DB-Veranstaltungsticket

Mobilitätspläne in Deutschland etablieren

3. Nationaler Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zu SUMP

04. Juni 2019 in Berlin

Nach dem ersten Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zum Thema „Die strategische Bedeutung von städtischen Mobilitätsplänen“ im November 2017 in Berlin fand am 7. November 2018 die zweite PROSPERITY-Veranstaltung in Kassel statt. Thema der Vorträge und Diskussionen waren wirksame Umsetzungsstrategien von Verkehrsentwicklungsplänen (VEP) bzw. nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen („Sustainable Urban Mobility Plan“ – SUMP). Im dritten und finalen Workshop am 04. Juni 2019 steht die Frage im Mittelpunkt wie die Erstellung von nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen – unabhängig ob es sich um einen VEP oder SUMP handelt – gefördert werden kann. Im ersten Teil werden die Erfahrungen mit den Klimaschutzteilkonzepten Mobilität als Instrumentarium für die Erstellung von nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen in Deutschland vorgestellt. Die bisherigen Lösungen werden diskutiert in wieweit sie ausreichen und ob bzw. welche Verbesserungen angestrebt werden sollten. In einem kurzen Exkursionsteil wird die Notwendigkeit von städtischen Mobilitätsplänen demonstriert. Im zweiten Teil werden die ersten Ergebnisse des CIVITAS PROSPERITY-Projekts für Deutschland präsentiert und eine zusammenfassende Übersicht zu den Regelungen von SUMPs in nationalen Programmen anderer EU-Länder gegeben. Überlegungen für ein deutsches SUMP-Förderprogramm werden mit den Teilnehmenden diskutiert.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
Leitung:Dipl.-Geogr. Martina Hertel
Zielgruppen:

Kommunalen Einrichtungen sowie Planungsbüros und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Formulierung und Umsetzung von Verkehrsentwicklungsplänen/SUMP beschäftigen

Veranstalter:
EU (Civitas-Initiative)
Herunterladen:
Anmeldung:
Kosten: 

Die Veranstaltung sowie die Mittags- und Pausenbewirtung sind kostenfrei. Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Ansprechpartner:
Nadine Dräger
Tel.: +493039001202
Fax.: +493039001116
E-Mail: draeger@difu.de

Christiane Claus
Tel.: +493039001184
Fax.: +493039001241
E-Mail: claus@difu.de

Weitere Informationen: