DB-Veranstaltungsticket

Energiemanagement für Anfänger – ein systematischer Ansatz für Kommunen

04. - 05. Juni 2019 in Köln

Das Energiemanagement ist ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Gebäudewirtschaft. Effizientes Energiemanagement unterstützt die rationelle Energie- und Wasserverwendung, reduziert die finanziellen Belastungen der kommunalen Haushalte und trägt zum Schutz von Umwelt und Ressourcen bei.

Die Kommunen haben einen sehr großen, heterogen zusammengesetzten Gebäudebestand: von Verwaltungsgebäuden über Schulen, Theater bis hin zu Schwimmbädern und Krankenhäusern. Mit einem konsequenten Energiemanagement können Kommunen einen wichtigen Beitrag zum deutschen Klimaschutzziel leisten. "Kommunales Energiemanagement" fasst eine Reihe von Aufgaben zusammen, die mit dem Energieverbrauch kommunaler Liegenschaften im Zusammenhang stehen. Hierunter fallen Maßnahmen zur Energiebedarfssenkung bei der Wärme- und Stromerzeugung sowie zur rationellen Energieumwandlung und umweltschonenden Eigenerzeugung von Strom und Wärme in kommunalen Gebäuden sowie ggf. in anderen kommunalen Energieverbrauchsbereichen – von der Straßenbeleuchtung über Kläranlagen bis hin zum Fuhrpark. Die Wirtschaftlichkeit ist durch jahrelange Erfahrungen aktiver Kommunen belegt.

Effekte eines erfolgreichen kommunalen Energiemanagements sind:

  • Senkung der kommunalen Betriebskosten
  • Schonung der knappen fossilen Energieressourcen
  • Verringerung der CO2-Emissionen
  • Verringerung von Luftschadstoffemissionen (z.B. SO2, NOx)

Dieses Seminar soll insbesondere Kommunen ansprechen, die bisher geringe Erfahrung in diesem Bereich haben, und Best Practice aufzeigen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen geben. Es werden Beispiele aus der kommunalen Praxis vorgestellt und diskutiert, die zeigen, wie ein kommunales Energiemanagement aufgebaut und implementiert werden kann.

Veranstaltungsort:
DST Köln
Leitung:Dipl.-Geogr. Jan Walter
Dipl.-Geogr. Björn Weber
Zielgruppen:

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Kommunales Energiemanagement, Liegenschaften, Stadtplanung, Umwelt, Klimaschutz; private Planungsbüros, Wissenschaftler/innen sowie Ratsmitglieder

Veranstalter:
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular:

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Ansprechpartner:
Anja Kleppek
Tel.: +493039001243
Fax.: +493039001268
E-Mail: kleppek@difu.de