Best Practice bei der Umsetzung von Mobilitätsplänen

2. Nationaler Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zu SUMP

Mi 07 Nov 18

Nach dem ersten Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zum Thema "Die strategische Bedeutung von städtischen Mobilitätsplänen" im November letzten Jahres in Berlin findet am 7. November 2018 die zweite PROSPERITY-Veranstaltung in Kassel statt.

Thema der Vorträge und Diskussionen sind wirksame Umsetzungsstrategien von Verkehrsentwicklungsplänen (VEP) bzw. nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen ("Sustainable Urban Mobility Plan" – SUMP). Wie kann ein SUMP effektiv in die Umsetzung gebracht werden, um die beabsichtigten Wirkungen zu erzielen?

Während die Teilnehmer/innen beim ersten Workshop anhand von Plänen verschiedener Städte diskutiert haben, wie aus einem Verkehrsentwicklungsplan ein SUMP wird, greift der zweite Workshop dieser Serie insbesondere die Best Practice-Beispiele der VEP der Städte Kassel, Soest und Arnsberg auf. Damit liegt der Schwerpunkt eher auf mittleren und kleineren Städten.

Details

Der Workshop richtet sich an alle kommunalen Einrichtungen sowie Planungsbüros und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Formulierung und Umsetzung von Verkehrsentwicklungsplänen/SUMP beschäftigen.

Die Veranstaltung sowie die Mittags- und Pausenbewirtung sind kostenfrei.
Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Weitere Inhalte zum Thema