Wirtschaftsförderung 4.0 – Herausforderungen, Strategien, Trends (Wiederholungsseminar)

Do 01 Mär 18
Fr 02 Mär 18

Digitalisierung, Industrie 4.0, Hybridisierung ... Vor welchen neuen Aufgaben steht die Wirtschaftsförderung und welche strategischen Ansatzpunkte gibt es, den Wandel in den Arbeitswelten aktiv mitzugestalten? (Wiederholungsseminar)

Kommunale Wirtschaftsförderung steht aufgrund des Strukturwandels vor großen Herausforderungen. Die zunehmende Verschmelzung von Produktion und Dienstleistungen, die Digitalisierung der Gesellschaft, "Wirtschaft 4.0", "Urban Industries" und die Bedeutung lokal ausgerichteter Wertschöpfungsnetze verändern Anforderungen an Wirtschaftsflächen und eine vorausschauende Gewerbeflächenentwicklung. Als Mittler zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik verändert sich damit auch das Aufgabenspektrum der Wirtschaftsförderung. Gefragt sind intelligente Lösungen, die Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe verstehen und diese für eine zukunftsfähige Stadt- und Regionalentwicklung nutzen. Für eine nachhaltige Stärkung der Wirtschaft und der Standorte müssen Akteure aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen, Politik und Verwaltung zusammengeführt werden.

Die Komplexität der Aufgabe erfordert, Wirtschaftsförderung nicht nur als Einzelaufgabe zu verstehen. Vielmehr benötigt die Wirtschaftsförderung neben ausreichenden Ressourcen und Instrumenten integrative Ansätze, die strategische Kooperationen und tragfähige Strukturen aufbauen. Das Seminar geht den Fragen nach:

  • Vor welchen aktuellen Herausforderungen und Trends steht die Wirtschaftsförderung?
  • Wie lassen sich die Potenziale der Digitalisierung für die Stärkung der Kommunen als Wirtschaftsstandort nutzen?
  • Mit welchen Strategien kann die Wirtschaftsförderung der Zukunft nachhaltig und integrativ gestaltet werden?

Im Seminar sollen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis zusammengeführt und diskutiert werden. In Workshops besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zwischen den Seminarteilnehmer/innen.

Details

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Wirtschaftsförderung, Stadtplanung, Stadtentwicklung, Liegenschaften, Entwicklungsgesellschaften, Ratsmitglieder und Kammervertreter (IHK, HWK)

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Datum & Zeit

01.03.2018 - 02.03.2018

Ort

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin

Weitere Inhalte zum Thema