DB-Veranstaltungsticket

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz - Informationsveranstaltung für Brandenburg und Berlin

15. Februar 2018 in Berlin

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch per E-Mail auf eine Warteliste eintragen lassen: skkk@klimaschutz.de.

Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im kommunalen Klimaschutz für Kommunen und lokale Einrichtungen. Die Informationsveranstaltung gibt einen Überblick, was Bund und Länder im Klimaschutz fördern und Ihnen die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragsteller/innen ins Gespräch zu kommen.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Allein über die "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen" (kurz: Kommunal­richtlinie) wurden seit 2008 über 11.500 Projekte in rund 3.000 Kommunen gefördert.

Das ist gut fürs Klima und für die Städte und Gemeinden: Wer heute in Klimaschutz investiert, sorgt für regionale Wertschöpfung und die Möglichkeit der Entlastung des kommunalen Haushalts.

Diese und weitere Förderprogramme des Bundes und der Länder Brandenburg und Berlin werden auf dieser Veranstaltung von Experten vorgestellt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur informativen Beratung im Anschluss an die Veranstaltung.

Leitung:Dipl.-Geogr. Oliver Reif-Dietzel
Veranstalter:
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz am Deutschen Institut für Urbanistik (Difu)
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
Anmeldung:

Ausgebucht. Anmeldungen zur Warteliste an: skkk@klimaschutz.de

Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Plätze begrenzt sind. Sofern Sie doch nicht teilnehmen können, bitten wir Sie sich rechtzeitig wieder abzumelden, sodass interessierte Personen auf der Warteliste nachrücken können.

Wir behalten uns vor, Ihnen bei unangekündigtem Nichterscheinen einen Unkostenbeitrag in Rechnung zu stellen.