DB-Veranstaltungsticket

Integrierte Stadtentwicklung 2.0 – Kommunaler Umgang mit neuen Herausforderungen

12. - 13. Februar 2018 in Berlin

Kommunalverwaltungen sind seit geraumer Zeit mit einer Reihe neuartiger Herausforderungen konfrontiert, für die sie vielerorts noch keine Handlungsroutinen entwickelt haben: Im Kontext von Smart City, Industrie 4.0, Big Data stellt sich die Frage, welche (Steuerungs-)Rolle sie einnehmen können und welche Handlungsoptionen ihnen dabei zur Verfügung stehen. Angesichts zunehmender "faktischer" Beteiligung zivilgesellschaftlicher Initiativen an der Stadt(teil)entwicklung können neue Formen kooperativer Stadtentwicklung sinnvoll sein – ebenfalls verbunden mit der Frage nach neuen Rollen und Handlungsoptionen von Verwaltungen. "Faktische" Beteiligung basiert vielfach auf der Nutzung von Social Media: Wo bleibt hier die Kommunalverwaltung?

Angesichts dieser Fragen geht es in dem Seminar vor allem um einen Erfahrungsaustausch: Wie gehen Kommunalverwaltungen mit diesen Anforderungen um? Sind sie dafür "richtig" aufgestellt? Mit welchem Selbstverständnis? Unter welchen Rahmenbedingungen? Mit welchen Kompetenzen? Welche Modifikationen bei Organisationsstruktur und Zuständigkeiten, Formen/Relevanz der verwaltungsinternen Zusammenarbeit und der Kooperation mit externen Akteuren sind ggf. notwendig – dies auch im Sinne einer "resilienten" Verwaltung?

Zielgruppen:

Führungs- und Fachpersonal aus der Kommunalverwaltung (u.a. Bereiche Stadtentwicklung, Stadterneuerung, Stadtplanung, Landschaftsplanung, Freiraumentwicklung, Verkehrs- und Infrastrukturplanung) sowie für Ratsmitglieder

Leitung:Dr. Thomas Franke
Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular:

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Die genauen Kosten des Seminars stehen noch nicht fest. Sie können sich jedoch an den Kosten der 2017 durchgeführten Seminare orientieren.