DB-Veranstaltungsticket

Fachkräftemangel in der Kommunalverwaltung

Auswirkungen und Lösungsansätze – dargestellt insbesondere am Beispiel des Fachkräftebedarfs im Sozialbereich

19. - 20. Juni 2017 in Wolfsburg

Seminar des Deutschen Instituts für Urbanistik in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg und dem Fachkräftebündnis Süd-Ost-Niedersachsen

Die Herausforderungen im weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung, die notwendige Einrichtung von Stellen im Bereich der Amtsvormundschaften für die Betreuung von unbegleiteten Flüchtlingen, sowie die sozialpädagogische Begleitung von Geflüchteten in den Unterkünften und Erstaufnahmestellen verdeutli-chen aktuell, was auch in vielen anderen Bereichen der Kommunalverwaltungen bereits seit einiger Zeit Realität ist: die Besetzung offener Stellen mit geeigneten Fachkräften wird immer schwieriger.

Angesichts der auch auf absehbare Zeit engen finanziellen Handlungsspielräume suchen die Personalverantwortlichen in ihrem Bestreben, eine zukunftssichere und -sichernde Personalpolitik zu gewährleisten verstärkt nach neuen tragfähigen Lösungen. So haben einige Städte in den letzten Jahren intensiv daran gearbeitet, die Attraktivität der Kommunalverwaltung als Arbeitgeber zu steigern und mit bundesweiten Werbeaktionen auf den drohenden oder bereits existierenden Fachkräftemangel reagiert. Auch wurde versucht,  das Potenzial der rasch wachsenden Bevölkerungsgruppe der Menschen im Alter von Ende 50 und älter zu mobilisieren oder verstärkt interkommunal zu kooperieren. Vielerorts wird das aber nicht ausreichen, sodass auch überlegt wird, mit professionellen Akquisiteuren zu arbeiten.

Im Seminar soll daher u. a. aufgezeigt und erörtert werden:

  • welche Personalentwicklungsmaßnahmen und Personalführungsstrategien sich bislang bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen bewährt haben,
  • wie das Wissen ausscheidender Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch weiterhin genutzt wird,
  • wie sich die Kommunalverwaltungen angesichts des zunehmenden Wettbewerbs auf dem Arbeitsmarkt positionieren, um bei der Suche nach neuen Fachkräften erfolgreich zu sein.

Hinweis: Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme Fortbildungspunkte erhalten, ebenso die Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammer von Schleswig-Holstein sowie der Architektenkammer des Saarlandes. Bitte kontaktieren Sie uns frühzeitig, wenn Sie die Veranstaltung bei anderen Kammern anerkennen lassen wollen, so dass wir dies für Sie prüfen können.

Zielgruppen:

Fach- und Führungskräfte aus allen Ressorts der Kommunalverwaltungen, insbesondere aus den Bereichen Kinderbetreuung, Jugend und Soziales, aus den Servicebereichen Personal, Finanzen und Organisation sowie für Mitglieder der Personalvertretungen und des Rates

Leitung:Dipl.-Volkswirt Rüdiger Knipp
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Bildungshaus der Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5
38440 Wolfsburg
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich schriftlich bis zum 5. Juni 2017 an. Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte folgende Möglichkeiten:

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst nach einer schriftlichen Zusendung der Anmeldebestätigung verbindlich ist, die Sie zeitnah erhalten. Wenn Sie keine Anmeldebestätigung innerhalb von 14 Tagen erhalten sollten, bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen. Bitte überweisen Sie die Veranstaltungsgebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnahme von Rollstuhlfahrer/innen ist selbstverständlich möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie erklären sich als Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten für die Teilnehmer- und Adressverwaltung gespeichert und verwendet werden. Die Daten unterliegen den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Rahmen einiger Difu-Veranstaltungen Foto- und Filmaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden.

Absagen: Bei schriftlicher Abmeldung Ihrerseits nach dem 5. Juni 2017 und bei Nichtteilnahme ist die volle Gebühr fällig. Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Selbstverständlich können Ersatzteilnehmer/innen benannt werden.

Änderungsvorbehalte: Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmer wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen von den Teilnehmer/innen anerkannt.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,–   Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Deutschen Landkreistages und NGOs.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Ansprechpartner:
Anja Kleppek
Tel.: +493039001243
Fax.: +493039001268
E-Mail: kleppek@difu.de

Herunterladen: