DB-Veranstaltungsticket

Praxiswerkstatt "Klimagerechte Heimat für Geflüchtete"

22. März 2017 in Ravensburg

Die Aufnahme von geflüchteten Menschen stellt viele Kommunen vor große Herausforderungen. Dringlichkeit, geringe Flächenverfügbarkeit und ein hoher Kostendruck sind dabei häufig die Rahmenbedingungen, unter denen die Städte und Gemeinden die Unterbringung und Integration der Geflüchteten meistern müssen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen unter diesen Voraussetzungen meist hinten an.

Doch es geht auch anders: Die Kommunen Ravensburg und Nieder-Olm zeigen mit ihren innovativen Projekten, wie sich die Themen Unterbringung bzw. Wohnen, Integration und regionale Wertschöpfung mit Klimaschutzzielen und Nachhaltigkeit verbinden lassen. Informieren Sie sich, diskutieren Sie mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Kommunen und Institutionen über Erfahrungen und entwickeln Sie gemeinsam Herangehensweisen!

Zielgruppen:

Ratsmitglieder, Führungs- und Fachpersonal aus den kommunalen Umwelt- und Wirtschaftsressorts sowie aus den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, kommunale Energiebeauftragte und Klimaschutzmanager sowie Mitarbeiter kommunaler Unternehmen

Leitung: Marco Helmut Peters M.A.
Dipl.-Geogr. Jan Walter
Veranstalter:
Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz am Deutschen Institut für Urbanistik (Difu)
Veranstaltungsort:
Rathaus (Großer Sitzungssaal)
Marienplatz 26
88212 Ravensburg
Anmeldung:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldung ist über den folgenden Link oder per E-Mail möglich.

Deutsches Institut für Urbanistik Bereich Umwelt
Auf dem Hunnenrücken 3
50668 Köln
Telefon: 0221/340 308 12
Fax: 0221/340 308 28

E-Mail: lieder@difu.de
Internet: www.difu.de und www.klimaschutz.de/praxiswerkstatt-ravensburg

Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Kosten: 

Es werden keine Gebühren für die Teilnahme an der Veranstaltung erhoben. Getränke und ein kostenfreies Mittagessen sind inbegriffen. Bei nicht abgemeldetem Fernbleiben behalten wir uns die Erhebung einer nachträglichen Aufwandsentschädigung vor.

Ansprechpartner: Luise Wildermuth
Weitere Informationen: