DB-Veranstaltungsticket

In allen Größen! Stärkung von Pflegekindern und ihren Familien

08. - 09. Dezember 2016 in Berlin

Bundesweit gibt es in der Pflegekinderhilfe sehr viele unterschiedliche Verfahren, Konzepte und Standards. Wir wollen mit dieser Tagung aktuelle Fachdebatten aufnehmen und gemeinsam darüber diskutieren, wie die Qualitätsentwicklung in der Pflegekinderhilfe befördert werden kann. Auch die geplante Reform des SGB VIII setzt einen der Schwerpunkte auf wirksameren Schutz für Kinder und hier insbesondere auch darauf, wie Pflegekinder und ihre Familien gestärkt werden können. Geplant ist ein bundesweiter Erfahrungsaustausch über die Arbeit der Pflegekinderdienste und in diesem Kontext Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Vernetzung. Dies vor dem Hintergrund und mit dem Bewusstsein, dass gelebte Haltungen der Fachkräfte wichtiger sind als Methoden und Instrumente.

Die Tagung wird sich u.a. mit folgenden inhaltlichen Aspekten auseinandersetzen:

  • Unterstützung, Beratung und Begleitung von Herkunftsfamilien: Einbeziehung von Geschwistern, ambulante Hilfen für Familien, in denen – übergangsweise – keine Kinder mehr sind, Stärkung der Erziehungskompetenz der Herkunftseltern;
  • Unterstützung, Beratung und Begleitung von Pflegefamilien: Stärkung der Pflegeverhältnisse in allen Facetten;
  • Perspektivklärung mit Pflegekindern und Kontinuitätssicherung von Pflegeverhältnissen: nicht nur diagnostische, sondern auch prognostische Entscheidungen treffen; Schwierigkeiten in Pflegefamilien thematisieren – wo sind Grenzen mit Blick auf Bindung und Kontinuitätssicherung, wie ist damit umzugehen?
  • Stärkung der Beteiligungsrechte von Pflegekindern: Einbeziehung des Kindes/des Jugendlichen in alle Entscheidungen, z.B. auch in Bezug auf die Frage der Rückführung. Wie können Kinder so angesprochen und beteiligt werden, dass sie ihre wirkliche Meinung sagen? Werden zusätzliche Beschwerdemöglichkeiten gebraucht?
  • Stärkung von Pflegekindern, die erwachsen werden (Careleaver): Was brauchen diese im Übergang zur Verselbstständigung, was können Fachkräfte für ihre Arbeit von ihnen lernen?

Am ersten Tagungstag stehen strukturelle Aspekte des Pflegekinderwesens im Vordergrund, am zweiten Tagungstag: Im Mittelpunkt „das Kind“!

Wir laden Sie als (leitende) Fachkräfte der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe, die eng mit diesem Aufgabenbereich verbunden sind, herzlich nach Berlin zum Mitdenken und Diskutieren ein. Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen aus der Praxis, Vorschläge, Erwartungen und Wünsche zur Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe.

Veranstaltungsort:
GLS Campus Berlin
Kastanienallee 82
10435 Berlin
Leitung: Kerstin Landua
Zielgruppen:

Fachkräfte der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe

Anmeldung:
Kosten: 

Die Tagungsgebühr beträgt 140 Euro. Bitte überweisen Sie diesen Betrag erst nach Erhalt der Rechnung/Bestätigung auf das angegebene Konto. Getränke und Verpflegung in den Pausen sind frei.

Kosten: 
140.00€
Anmeldeschluss: 
25. November 2016
Ansprechpartner: Claudia Euler
Weitere Informationen: