DB-Veranstaltungsticket

Regionalwirtschaftliche Effekte – Ausgleichsbedarfe und Ausgleichsinstrumente

01. - 02. Dezember 2016 in Berlin

Das Seminar wurde auf den 08. - 09. Dezember 2016 verschoben.

>>>zum neuen Termin

Sowohl die Umsetzung einer lokalen Energiewende (z.B. 100% EE) als auch große Infrastrukturprojekte (z.B. BER) haben erhebliche Auswirkungen auf wirtschaftsstrukturelle Faktoren einer Region und die dadurch induzierten Entwicklungsprozesse. Dabei gibt es regelmäßig "Gewinner" (z.B. durch Unternehmensansiedlungen) und "Verlierer" (z.B. durch Fluglärm). Dadurch entstehen Konflikte, die die Entwicklung hemmen. Durch Transparenz möglicher Vorteile und Nachteile infolge der jeweiligen Entwicklungsprozesse wird erkennbar, inwiefern solche Vorhaben regionalwirtschaftlich sinnvoll sind und durch einen Ausgleich von Vor- und Nachteilen eine Optimierung möglich ist. Gegenstand des Seminars sind Beispiele für entsprechende Ausgleichsbedarfe, Überlegungen zu geeigneten Instrumenten und Erfahrungen mit der Lösung von Verteilungskonflikten in der kommunalen Praxis.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Leitung:Dr. Stefan Schneider
Dipl.-Ing. Sandra Wagner-Endres
Veranstalter:
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte folgende Möglichkeiten:

Kosten: 

Die genauen Tagungsgebühren werden mit der Veröffentlichung des Einzelprogramm bekannt gegeben. Die Angaben zu aktuellen Veranstaltungen bieten einen gewissen Orientierungsrahmen.