DB-Veranstaltungsticket

Die neue Berliner Wohnungsnot?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

11. März 2015 in Berlin

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Themenzeit" in Kooperation mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Bis vor einigen Jahren fand jeder in Berlin seine Wunschwohnung. Diese – im europäischen Vergleich komfortable – Situation war nicht unwesentlich für die steigende Attraktivität der Stadt. Seit fünf Jahren mehren sich die Indizien, dass diese Ära zu Ende geht bzw. bereits beendet ist. Kaum ein Tag vergeht ohne Medienberichte zur misslichen Lage Wohnungssuchender. Auch wenn das Münchener Mietniveau noch entfernt scheint, so ist das Berliner Einkommensniveau bei weitem nicht mit dem in München zu vergleichen. Vom Mietenbündnis und dem öffentlichen Neubauprogramm über die Zweckentfremdungsverbotsverordnung bis hin zur Erwartung der Mietpreisbremse – welche Instrumente der Wohnungsmarktpolitik können wie schnell wirken und welchen Einfluss haben sie? Gibt es historische Referenzen für die heutige Situation und was könnte man daraus lernen?

Dieser Difu-Dialog ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe "Themenzeit", die in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Amerika-Gedenkbibliothek der Zentral- und Landesbibliothek Berlin durchgeführt wird. Damit wird der in der Zeit vom 3. März bis 16. April 2015 in der AGB der ZLB zugängliche Themenraum "Wohnen in Berlin" ergänzt.

Die Teilnahme ist gebührenfrei. Eine Anmeldung ist zwecks Planung erforderlich, Platzvergabe nach Anmeldeeingang. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular zur jeweiligen Veranstaltung, Sie erhalten dann direkt eine Bestätigung per Mail.
Internet: http://www.difu.de

Teilnehmerkreis und Ablauf
Die Vortrags- und Dialogreihe widmet sich verschiedenen aktuellen Themen zur „Zukunft der Städte“. Je nach Themenschwerpunkt setzt sich der – meist aus dem Raum Berlin-Brandenburg kommende – Teilnehmerkreis aus Politik, Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Nach der Präsentation des Themas (ca. 45-60 Minuten) startet die offene Diskussion (ca. 45-60 Minuten). Anschließend besteht die Möglichkeit, die Gespräche in lockerer Atmosphäre an Stehtischen fortzusetzen.

Beginn der Veranstaltung: 17.00 Uhr.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
Leitung:Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold
Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden
Dipl.-Volksw. Arnt von Bodelschwingh, RegioKontext
Zielgruppen:

Teilnehmerkreis aus Politik, Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen

Veranstalter:
Anmeldung:

Eine Anmeldung ist zwecks Planung erforderlich, Platzvergabe nach Anmeldeeingang. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular zur jeweiligen Veranstaltung, Sie erhalten dann direkt eine Bestätigung per Mail.

Online-Anmeldung

Sie erklären sich als Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten für die Teilnehmer- und Adressverwaltung gespeichert und ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden. Die Daten unterliegen den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Kosten: 

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Ansprechpartner: Cornelia Schmidt
Weitere Informationen: