DB-Veranstaltungsticket

Radverkehr fördern in Klein-, Mittelstädten und Landkreisen

Impulse für Alltagsmobilität und Tourismus

28. Januar 2015 in Wismar

Rad fahren liegt im Trend. Im Fokus der Verkehrsplanung und -forschung stehen dabei häufig die Großstädte. Dabei kommt dem Radverkehr auch in kleinen und mittleren Städten sowie allgemein im ländlichen Raum eine hohe Bedeutung, sowohl für die Alltagsmobilität als auch für den Tourismus, zu.

Städte und Gemeinden stehen vor der Herausforderung, wie vorhandene Potenziale so genutzt werden können, dass das Fahrrad insbesondere auf kurzen Wegen eine attraktive und sichere Alternative zum Auto wird. Die touristische Förderung des Radverkehrs kann hierbei wertvolle Synergien liefern und einen erheblichen wirtschaftlichen Mehrwert schaffen, wie viele Regionen beweisen.

Ziel dieser Seminarreihe ist es, praxisnah wirkungsvolles Handwerkszeug und Argumente für die Radverkehrsförderung in Klein- und Mittelstädten sowie Landkreisen zu vermitteln.

Als Einstieg werden Grundlagen zum Mobilitätsverhalten im ländlichen Raum vermittelt. Eine Studie der TU Berlin liefert wertvolle Hinweise, die die Entscheidungsfindung bei der Suche nach wirkungsvollen Maßnahmen unterstützen können. Im Anschluss erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Überblick über bewährte Instrumente und Maßnahmen, wie touristischer und Alltagsradverkehr gemeinsam geplant werden können. Ein wichtiger Akteur der Radverkehrsförderung im ländlichen Raum kann der Landkreis sein. Ihm kommt besonders als Moderator und Kommunikator Bedeutung zu. Das Praxisbeispiel des Landkreises Göppingen zeigt Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Radverkehrsförderung auf Landkreisebene auf. Abgerundet wird die Veranstaltung mit der juristischen Betrachtung der Verkehrssicherungspflicht und relevanten Besonderheiten im ländlichen Raum, zum Beispiel auf Wirtschaftswegen. Das Seminar bietet zudem viel Zeit für den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Veranstaltungsort:
Zeughaus, Veranstaltungssaal
Ulmenstraße 15
23966 Wismar
Veranstalter:
Anmeldung:

Das ausgefüllte Anmeldeformular senden Sie bitte

Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 Euro inklusive Verpflegung, Pausenbewirtung und Seminarmappe.

Die Verpflegung umfasst alle ausgewiesenen Mahlzeiten sowie mindestens Kaffee, Tee und Wasser während der Veranstaltung. Nicht enthalten sind Abendessen.

Absagen müssen schriftlich erfolgen. Bei Absagen nach Anmeldeschluss und bei Nichtteilnahme ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich können Ersatzteilnehmer/innen benannt werden.

Änderungsvorbehalt: Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Teilnahmegebühr wird im Fall einer Absage erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Simone Harms
Tel.: +493039001132
Fax.: +493039001241
E-Mail: harms@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Fahrradakademie
Zimmerstraße 13–15
10969 Berlin

E-Mail: fahrradakademie@difu.de
Internet: www.fahrradakademie.de

Weitere Informationen: