DB-Veranstaltungsticket

"Nur wer sich ändert, bleibt sich treu."* Qualitätsentwicklung als Daueraufgabe in der Kinder- und Jugendhilfe

100. Veranstaltung der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe

15. - 16. Mai 2014 in Berlin

Die Kinder- und Jugendhilfe befindet sich in einem ständigen Veränderungsprozess. Anliegen dieser Tagung ist es deshalb, die (auch gesetzlich festgeschriebene) Qualitätsdebatte aufzunehmen und darüber zu diskutieren, wie das Jugendamt als strategischer Ort der Gestaltung des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen aufgestellt sein sollte, um aktuellen und künftigen Anforderungen gerecht zu werden. Im Mittelpunkt der Tagung steht ein Erfahrungsaustausch über Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Kinder- und Jugendhilfe zwischen Fachkräften der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe. Folgende Fragen wollen wir gern mit Ihnen diskutieren:

  • Welche rechtlichen und fachlichen Veränderungen hat es in den letzten beiden Jahrzehnten gegeben? Wo hat sich der Leistungsbereich der Kinder- und Jugendhilfe ausgeweitet (z.B. Frühe Hilfen, Kindertagesbetreuung, Willkommensbesuche)? Welche neuen Konzepte hat die Jugendhilfe entwickelt (z.B. Sozialraumbudgets, Casemanagement, Clearingstellen im ASD)? Was davon hat sich in der Praxis bewährt oder als schwierig erwiesen? Wo wird aktueller Veränderungsbedarf gesehen? Was brauchen Kinder und Jugendliche und ihre Familien heute?
  • Welche Zukunftsfragen stehen im Raum? Welche Anforderungen an eine zukunftsfähige Kinder- und Jugendhilfe definiert der 14. Kinder- und Jugendbericht? Welche Fragen und wichtigen Themenfelder sollten im Mittelpunkt der fachlichen Diskussion stehen? Kinderschutz, Kindertagesbetreuung, Armutszuwanderung, Inklusion sowie die Zusammenarbeit mit den Regelsystemen sind die großen aktuellen Diskurse. Damit einhergehend ist zu fragen, wie in Zukunft angesichts komplexer werdender Schwierigkeiten in Familien das Jugendamt diese Aufgaben steuern kann und wie Eltern noch besser bei der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung unterstützt und gestärkt werden können. Ist die Kinder- und Jugendhilfe für die anstehenden Herausforderungen gut (aus)gerüstet und welche Ressourcen braucht die Kinder- und Jugendhilfe dafür?

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen nach einer kurzen Selbstvergewisserung einen visionären Blick in die Zukunft wagen, verbunden mit einem „Streifzug“ durch kommunale innovative Aktivitäten der Kinder- und Jugendhilfe. Es ist unsere 100. Tagung, wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind!

* Wolf Biermann

Veranstaltungsort:
Jerusalem-Kirche
Lindenstr. 85
10969 Berlin
Veranstalter:
Anmeldung:
Kosten: 

Die Tagungsgebühr beträgt 140 Euro. Bitte überweisen Sie diesen Betrag nach Erhalt der Rechung auf das angegebene Konto. Getränke und Verpflegung in den Pausen sind frei.

Kosten: 
140.00€
Anmeldeschluss: 
2. Mai 2014
Ansprechpartner:
Ivonne Jäkel
Tel.: +493039001139
Fax.: +493039001146
E-Mail: jaekel@difu.de

Weitere Informationen: