DB-Veranstaltungsticket

44. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

Erfahrungsaustausch in Zusammenarbeit mit der Stadt Bremerhaven

14. - 16. Mai 2014 in Bremerhaven

Die Seestadt Bremerhaven ist mit rund 113.000 Einwohnern die einzige deutsche Großstadt an der Nordsee. Bedingt durch einen starken Rückgang der Einwohnerzahlen sind in den letzten zwei Jahrzehnten besonders im Innenstadtbereich erhebliche Wohnungsleerstände entstanden. Die Stadt Bremerhaven stellt sich den Herausforderungen des demografischen Wandels und des Strukturwandels der Wirtschaft.

Nach zahlreichen Abrissen am Stadtrand zur Reduzierung der Wohnungsleerstände liegt jetzt der Fokus auf der Aufwertung der Bereiche der Inneren Stadt. Neben Wohnungsbau- und Sanierungsprojekten und Neugestaltung der öffentlichen Freiräume haben auch Tourismus und die Windenergiebranche das Gesicht der Stadt merkbar verändert. Die "Havenwelten" sind inzwischen überregional als Marke bekannt, aber auch in den Stadtteilen tut sich viel. Herausragende Projekte sind derzeit die Freiraumgestaltung "Geestemünde geht zum Wasser" und verschiedene Neubauprojekte, zum Teil unter dem Aspekt "Wohnen am Wasser".

Der Erfahrungsaustausch wird sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Integrierte Stadtentwicklung
    • Fokus "Wohnen in der Inneren Stadt"
    • Mehrwert von Wasser in der Stadtentwicklung
    • Tourismus, Kultur und Windenergie als Entwicklungsfaktor
    • Stadt.Umbau.Labor.Bremerhaven
  • Städtebauförderung
    • Stadtumbau West
    • Städtebaulicher Denkmalschutz in Mietwohnungsbeständen der Zwischenkriegszeit
    • Soziale Stadt
  • Strukturwandel und Demografischer Wandel
    • "Schrottimmobilien": Herausforderung verwahrloste Immobilien
    • Wiederbelebung der Stadtteile Lehe und Geestemünde
    • Eigentümerstandortgemeinschaften

Hinweis:
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme Fortbildungspunkte erhalten, ebenso die Mitglieder der Architekten- und Ingenieurkammer von Schleswig-Holstein sowie der Architektenkammer des Saarlandes. Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur´und Stadtplanung anerkannt. Registrier-Nummer 14-0730-002.

Veranstaltungsort:
Bremerhaven
Leitung:Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss
Dr. Elke Becker
Zielgruppen:Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Stadterneuerung, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Sozialplanung und Stadtteilmanagement, Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie aus Wohnungsbau-, Sanierungs- und Entwicklungsgesellschaften
Veranstalter:
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich schriftlich bis zum 7. Mai 2014 an.

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte den gesonderten Anmeldebogen:

Bei Abmeldung Ihrerseits nach dem 7. Mai 2014 und bei Nichtteilnahme ist die volle Gebühr gültig. Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Selbstverständlich können Ersatzteilnehmer/innen benannt werden.

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Die schriftliche Anmeldebestätigung/Rechnung erhalten Sie zeitnah nach Ihrer Anmeldung. Die Teilnahme von Rollstuhlfahrer/innen ist selbstverständlich möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie erklären sich als Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten für die Teilnehmer- und Adressverwaltung gespeichert und verwendet werden. Die Daten unterliegen den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Rahmen einiger Difu-Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden.

Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen von den Teilnehmer/innen anerkannt.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 15,- Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 75,- Euro für alle andere Teilnehmer/innen

Die Kosten für die Kaffeepause sowie den Mittagimbiss am Donnerstag sind im Teilnehmerbeitrag enthalten. Weitere Kosten für Essen, Fahrt, Übernachtung müssen selbst getragen werden.

Ansprechpartner:
Sylvia Koenig
Tel.: +493039001258
Fax.: +493039001268
E-Mail: koenig@difu.de

Weitere Informationen: