DB-Veranstaltungsticket

Finanzinvestoren im Wohnquartier – Akteure und Interessen, Effekte und Perspektiven

06. - 07. Mai 2013 in Köln

Das Seminar wird gemeinsam mit der Stadt Köln durchgeführt.

Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich auf dem deutschen Wohnungsmarkt ein deutlicher Wandel vollzogen. Insbesondere Kommunen und Konzerne der öffentlichen Hand haben Teile ihrer Wohnungsbestände an – in der Regel ausländische – Finanzinvestoren veräußert.

In der Folge dieser Wohnungsverkäufe wurden Befürchtungen laut, dass die in der Regel auf eine kurz- bis mittelfristige Renditeoptimierung ausgelegten Geschäftsmodelle von Investoren negative Auswirkungen auf die Wohnungsversorgung sozial schwächerer Bevölkerungsteile und auf die Sozialstruktur vieler Wohnquartiere sowie einen schleichenden Substanzverfall der betroffenen Bestände zur Folge haben werden. Dass genau diese Befürchtungen mittlerweile Realität geworden sind, wird von Kommunen zunehmend bestätigt. Allerdings sind die Erfahrungen mit solchen Entwicklungen im Detail je nach Beständen, lokalen und regionalen Bedingungen sowie Eigentümerstrukturen unterschiedlich.

Vor diesem Hintergrund soll es in dem Seminar "Finanzinvestoren im Wohnquartier – Akteure und Interessen, Effekte und Perspektiven" unter anderem um folgende Fragen und Aspekte gehen:

  • Welche Akteure agieren auf dem Wohnungsmarkt und welche Interessen verfolgen sie?
  • Welche Erfahrungen haben Kommunen beim Umgang mit Finanzinvestoren gemacht?
  • Welche Auswirkungen sind in Quartieren festzustellen?
  • Welche Probleme bestehen in der Kommunikation und im Umgang mit Finanzinvestoren?
  • Welche Instrumente können im Umgang mit (ausländischen) Finanzinvestoren geeignet sein, um negative Ausstrahlungseffekte auf die Quartiersentwicklung zu verhindern?
Veranstaltungsort:
Historisches Rathaus der Stadt Köln, Konrad-Adenauer-Saal
Rathausplatz
50667 Köln
Leitung:Dr. Thomas Franke
Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss
Zielgruppen:Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus der Kommunalverwaltung (Wohnen, Stadtentwicklung, Stadterneuerung, Stadtplanung, Bauen, Soziales) sowie für Ratsmitglieder
Veranstalter:
Stadt Köln
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich schriftlich an.
Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte eine der folgenden Möglichkeiten:

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und Deutschen Landkreistages.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 505,– Euro.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Ansprechpartner: Heike Klix
Weitere Informationen: