DB-Veranstaltungsticket

Erfolgsfaktoren eines wirksamen Integrationsmonitorings

10. - 11. Mai 2012 in Berlin

Immer mehr Kommunen haben erkannt, dass die Integration von Zuwanderern eine bedeutende Zukunftsaufgabe ist. Ob das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund funktioniert, ob genügend Fachkräfte vor Ort sind, ob auch die Potenziale der ethnischen Ökonomie genutzt werden, ob ein attraktives Bildungsangebot vorhanden ist, ob das Kindergartenangebot von allen Einwohnern genutzt wird, all diese Fragen sind inzwischen zu wichtigen kommunalen Standortfaktoren geworden.

Immer mehr Städte, Kreise und Gemeinden haben daher in den letzten Jahren damit begonnen, ein Integrationsmonitoring aufzubauen, um anhand der Daten Handlungsbedarf festzustellen, Prioritäten zu identifizieren und zu kontrollieren, ob die eingeleiteten Maßnahmen zu einer erfolgreichen Entwicklung beitragen.

Die bisher vorliegenden Ergebnisse und Erkenntnisse zeigen jedoch, dass auf dem Weg zu wirksamem Monitoring noch zahlreiche Probleme zu lösen sind. Diese reichen von der teils unzureichenden Verfügbarkeit brauchbarer Daten über die Klärung der Schnittstellen zu anderen Politikfeldern bis hin zur Interpretation der Ergebnisse.

Nachdem 2008 und 2009 zwei eher einführende Seminare zum Thema Integrationsmonitoring durchgeführt wurden, sollen in diesem Seminar gerade solche Hürden behandelt und anhand guter Beispiele mögliche Auswege aufgezeigt werden. Im Mittelpunkt des Seminars steht daher u.a. die Erörterung folgender Fragen:

  • Welche "Risiken und Nebenwirkungen" von Datenerhebungen gibt es und wie kann ein "kritisches Monitoring" aussehen?
  • Wie und wo können die erforderlichen Daten beschafft werden, und in welchen Abständen sind sie zu aktualisieren?
  • Wie können Integrationsmonitoring und Sozial- bzw. Stadtmonitoring miteinander verknüpft werden?
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin (Berlin)
Leitung:Dipl.-Volkswirt Rüdiger Knipp
Zielgruppen:Verwaltungschefs, Fach- und Führungskräfte aus allen Verwaltungsbereichen, Integrationsbeauftragte, Migrantenvertreter, Personalvertretungen und Ratsmitglieder
Veranstalter:
Anmeldung:
Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 230,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 320,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und Deutschen Landkreistages.

410,– Euro gelten für alle übrigen Teilnehmer/innen.

Mittagessen und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, die Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Ansprechpartner:
Bettina Leute
Tel.: +493039001148
Fax.: +493039001268
E-Mail: leute@difu.de