DB-Veranstaltungsticket

Neue Herausforderungen, keine Ressourcen - (wie) lässt sich das Dilemma des Personalmanagements überwinden?

23. - 24. September 2010 in Berlin

Die Entwicklung insbesondere der finanziellen, demographischen, technologischen und rechtlichen Rahmenbedingungen wird die Arbeit in den Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen in den nächsten Jahren erheblich verändern. Um die neuen Anforderungen und berechtigten Erwartungen an die Verwaltung angemessen erfüllen zu können und die Zukunftsfähigkeit des öffentlichen Sektors zu sichern, muss vor allem das Leistungs- und Lernpotenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse bedarfsgerecht erweitert werden. Die Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der Personalverantwortlichen sind aufgrund knapper finanzieller und personeller Ressourcen allerdings begrenzt.
Ein Erfolg versprechender Ausweg aus diesem Dilemma wird in der konsequenten Weiterentwicklung der bisher auf allen Verwaltungsebenen eingeleiteten personalwirtschaftlichen Reformmaßnahmen zu einem ganzheitlichen Personalmanagement gesehen. Von zentraler Bedeutung ist dabei vor allem eine stärker an den Kompetenzen und der Work-Life Balance der Beschäftigten orientierte Personalführung und die Implementierung eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagements. Um Know-how Verluste als Folge des Ausscheidens älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu vermeiden und den Wissenstransfer in der Belegschaft zu verbessern, ist zudem die Entwicklung eines den speziellen Anforderungen innerhalb der Verwaltung gerecht werdenden Wissensmanagements notwendig. Im Seminar soll daher u. a. erörtert werden,

  • welchen Einfluss die Veränderung der Rahmenbedingungen auf das Verwaltungshandeln hat,
  • wie mit Hilfe des Change-Managements Veränderungsprozesse in der Verwaltung gesteuert und gestaltet werden können,
  • welche organisatorischen Voraussetzungen für ein modernes Personalmanagement erfüllt sein müssen,
  • welche Bedeutung vor allem die Personalführung, sowie die Implementierung von Gesundheits- und Wissensmanagement für ein auch an zukünftigen Erfordernissen ausgerichtetes Personalmanagement haben,
  • wie sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Aufbau eines ganzheitlichen Personalmanagements einbringen können,
  • und wie die Personalentwicklung durch eine Arbeitgeberentwicklung ergänzt werden kann.
Zielgruppen:

Seminar des Deutschen Instituts für Urbanistik in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung im Bundesministerium des Innern für Mitglieder der Verwaltungsführung, Fach- und Führungskräfte aus allen Ressorts und den Servicebereichen Personal, Finanzen und Organisation sowie für Personalvertretungen und Ratsmitglieder

Leitung:Dipl.-Volkswirt Rüdiger Knipp
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin (Berlin)
Anmeldung:
Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
230,- Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten;
320,- Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und Deutschen Landkreistages.
410,- Euro gelten für alle übrigen Teilnehmer/innen.
Mittagessen und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, die Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.
Für die Bundesakademieteilnehmer werden die Gebühren über die Bundesakademie abgegolten.

Ansprechpartner: Ina Kaube
Herunterladen:
application/pdf iconProgramm (167,4 kB)