DB-Veranstaltungsticket

Vom Wachstum zum Rückbau: Planung und Steuerung der Stadtentwicklung in Zeiten des Wandels

24. Juli 2002 in Berlin

Auswirkungen des demografischen Wandels werden auf allen kommunalrelevanten Handlungsfeldern erwartet. Nicht nur der prognostizierte absolute Bevölkerungsrückgang, sondern auch die Bevölkerungszusammensetzung und die Haushaltsstrukturen signalisieren mittelund langfristig Handlungsbedarf. Stadtentwicklung und Wohnungswirtschaft müssen sich auf diese veränderten Rahmenbedingungen einstellen und angepasste Planungsstrategien und -konzepte entwickeln. Neben planerischen Aspekten stellen sich neue Anforderungen hinsichtlich der Bodenordnung und des Flächenmanagements.

Das Bundesprogramm „Stadtumbau-Ost“ ist eine erste Reaktion auf die dramatische Entwicklung in Ostdeutschland mit Wohnungsleerstand, Abwanderungen und Verödung der Innenstädte. Dass nun auch ein Programm West aufgelegt wird, ist ein Indiz für ähnliche Probleme in Westdeutschland. In vielen Städten gibt es bereits interne Diskussions- und Arbeitsgruppen zu dieser Problematik, häufig wird sie jedoch noch verdrängt. In der Fachtagung soll es vorrangig darum gehen,

  • die Rahmenbedingungen für die Bauleitplanung und die Regionalplanung neu zu „justieren“,
  • Inhalte und Verfahren für neue integrierte Stadtentwicklungskonzepte unter Einbeziehung der Wohnungswirtschaft zu diskutieren,
  • die Möglichkeiten des Städtebaurechts beim Stadtumbau auszuloten (Bodenordnung, Erschließung, Entschädigung und Lastenausgleich),
  • Aspekte der Infrastrukturauslastung zu erörtern,
  • die Chancen städtischer Schrumpfungsprozesse aufzuzeigen und Stadtumbau als Managementaufgabe zu verstehen.

In weiteren Veranstaltungen sollen unter anderem die Auswirkungen auf kommunale Infrastrukturen, Wohnungs-, Sozial- und Wirtschaftspolitik vertiefend thematisiert werden.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin (Berlin)
Zielgruppen:

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung, Stadt- und Regionalplanung, Wirtschaftsförderung, Finanzen, Wohnungswirtschaft sowie Ratsmitglieder Berlin

Veranstalter: