DB-Veranstaltungsticket

Personalcontrolling in der Kommunalverwaltung

"Haken und Ösen" bei der Umsetzung

19. - 21. November 2001 in Berlin

Personalcontrolling wird zunächst für einen einzigen Zweck installiert ­ die Schaffung von Transparenz: Woran wird gearbeitet und wie wird gearbeitet? Diese Fragen sollen dem Verwaltungsmanagement beantwortet werden. Über die aktuelle Standortbestimmung hinaus kann Controlling jedoch auch mithelfen, Antworten auf die Fragen zu finden: Woran soll gearbeitet werden und wie soll gearbeitet werden? Damit schafft Controlling eine wichtige Basis für die Steuerung über Ziele, für ein Kontraktmanagement. Steuerung "auf Abstand" und dezentrale Ressourcenverantwortung als Kernelemente einer neuen Verwaltungskultur sind ohne den Aufbau eines Frühwarnsystems nicht umsetzbar.

Dieses theoretisch durchaus einleuchtende Konzept stößt bei der praktischer Umsetzung jedoch auf vielfältige Hemmnisse. Ängste der Belegschaft vor weiterem Stellenabbau, vor untauglichen Kennzahlen, die zu Arbeitsverdichtung und weiter wachsendem Leistungsdruck führen, spielen dabei eine wichtige Rolle. So müssen geeignete Verfahren gefunden werden, welche das Personal mitträgt, die gleichwohl die notwendigen Informationen für die zentrale und dezentrale Verwaltungssteuerung generieren und so eine Basis für die Erarbeitung von Plänen zur Personalentwicklung schaffen. Im Seminar soll der Aufbau des Controlling thematisiert werden ausgehend von der Orientierung, Personalressourcen zu erschließen und zu pflegen. Dabei wird u.a. auf folgende Teilaspekte einzugehen sein:

  • Instrumente und Methoden eines Personalcontrolling; "Balanced Scorecard" als methodischer Ansatz;
  • Personalcontrolling als Element des Verwaltungscontrolling, die institutionelle Zuordnung, Formen des Berichtswesens;
  • der Mehrwert des Personalcontrolling für die Personalentwicklung;

Dem sollen Erfahrungen beim Umgang mit Personalcontrolling und seinen Instrumenten gegenübergestellt werden:

  • die Einbeziehung der Personalkosten in die Budgetierung;
  • Beteiligungsformen, Mitwirkung der Personalvertretungen.
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin (Berlin)
Zielgruppen:

Führungs- und Fachkräfte der zentralen Steuerung, der zentralen Dienste, der Personal- und Hauptämter, des Controlling, der Fachbereiche, Ratsmitglieder

Veranstalter:
Weitere Informationen: