DB-Veranstaltungsticket

Perspektiven der Stadtentwicklung ­ Das Projekt "Stadt 2030"

22. - 24. Oktober 2001 in Berlin

Die Suche nach langfristigen Perspektiven der Stadtentwicklung sowie die Neubestimmung des kommunalen Selbstverständnisses haben einen ungeahnten Aufschwung erfahren. Sowohl grundlegend veränderte gesellschaftliche Verhältnisse als auch das Ungenügen an einer in den Kommunen lange Zeit vorherrschenden Vorgehens- und Planungsweise in Form isolierter Projekte erfordern eine neue Kommunalpolitik. Es gilt, über die Stadtentwicklung generell als auch in der jeweiligen Kommune einen öffentlichen und inhaltlich offenen Diskussionsprozess zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Politik und Verwaltung anzustoßen, zu strukturieren und zu moderieren.

Eine Planung, die sich vorrangig auf eine Vorgehensweise der kleinen Schritte, der Projekte und der permanenten Moderation stützt, weist ihre eigenen spezifischen Mängel auf. So ist z.B. die Relevanz und Wertigkeit einzelner Schritte und Projekte ohne eine Leitkonzeption kaum angemessen einzuordnen und zu bewerten. Zudem bestehen oftmals konkurrierende Zielvorstellungen, die weder explizit benannt, oft den Beteiligten nicht einmal bewusst sind und damit auch nicht verhandelt werden. Um hierbei Abhilfe zu schaffen und einen überprüfbaren Maßstab für die Kommunalentwicklung zur Verfügung zu haben, sind Leitbilder und Zukunftskonzepte notwendig. Ziel des Seminars ist es, eine fach- und themenübergreifende Diskussion über die Entwicklung der Städte, wie sie auch vom Deutschen Städtetag mit seinem Dialog zur "Zukunft der Stadt - Stadt der Zukunft" in Gang gesetzt wurde, zu führen. Im Mittelpunkt des Seminars steht dabei die Auseinandersetzung mit ersten Ergebnissen aus dem bundesweiten Ideenwettbewerb "Stadt 2030" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, ein Projekt, das vom Deutschen Institut für Urbanistik betreut wird. Anhand konkreter Beispiele aus den Städten werden inhaltliche, organisatorische und methodische Probleme behandelt.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin (Berlin)
Leitung:Diplom-Sozialwirt Hasso Brühl
Dr. Albrecht Göschel
Zielgruppen:

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus allen Fachdezernaten sowie für Ratsmitglieder

Veranstalter:
Weitere Informationen: