DB-Veranstaltungsticket

Jugendhilfeplanung – ein wirksames Steuerungsinstrument der Jugendhilfe

18. - 19. Mai 1995 in Kleinmachnow bei Berlin

Jugendhilfeplanung ist mit dem KJHG zu einer Pflichtaufgabe der Kinder- und Jugendhilfe geworden. In den Kommunen liegen jedoch ganz unterschiedliche Erfahrungen damit vor. Aus den differierenden Entwicklungsständen resultieren verschiedene Lösungsansätze, über die ein Erfahrungsaustausch geführt werden muss.

Diese fachliche Diskussion wird aber gegenwärtig überlagert durch das alles beherrschende Thema der neuen Steuerungsmodelle – nicht zuletzt Ausdruck der Finanzkrise in den Kommunen. Jugendhilfeplanung läuft dadurch Gefahr, in den Hintergrund gedrängt zu werden.

Ziel dieser Fachtagung ist des deshalb, den notwendigen Erfahrungsaustausch zu führen und gleichzeitig die Steuerungsfunktion der Jugendhilfeplanung zu verdeutlichen. Unter Einbeziehung von Praxisbeispielen aus den Kommunen soll dies an drei ausgewählten Themenschwerpunkten (Beteiligung freier Träger – Ressourcenoptimierung – Einmischung) geleistet werden.

Jugendhilfeplanung als Steuerungsinstrument zu diskutieren, heißt nicht, Verfahren und Methoden in den Vordergrund zu stellen, sondern der Frage nach Umsetzung und Wirksamkeit Priorität zu geben. Daher sind neben berufserfahrenen Jugendhilfeplanerinnen und –planern insbesondere Leiterinnen und Leiter von Jugendämter und Vorsitzende und Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen angesprochen.

Veranstaltungsort:
Kleinmachnow bei Berlin
Veranstalter:
Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK)
Verweise auf diesen Beitrag finden sich in: