Standortpolitik

Kommunale Wirtschaftsförderung in den 90er Jahren

Laufzeit: im Jahr 1996

Die Ergebnisse des Projekts geben einen Überblick über das, was in den 90er Jahren in der kommunalen Wirtschaftsförderung passiert, und über das, was diskutiert wird. Zum ersten Mal wurden, trotz aller nach wie vor bestehenden Unterschiede, Städte der alten und neuen Länder gleichermaßen befragt: Dabei ging es um neue Handlungsfelder, aktuelle Projekte und Konzepte in einer Vielzahl von Themenfeldern, aber auch um die Bedeutung von Wirtschaftsförderung innerhalb der Verwaltung und Ansatzpunkte zur Verbesserung der gewerbepolitischen Arbeit.

Bedeutung weicher Standortfaktoren

Laufzeit: 1993 bis 1995

Über den inhaltlichen Abschluß des Projekts wurde bereits im letzten Jahresarbeitsbericht informiert. Im Sommer 1995 erschienen drei Veröffentlichungen zum Projekt, die auf große Resonanz in der Fach- und Tagespresse stießen.

In mehreren Fallstudienstädten wurden die Projektergebnisse ausführlich vorgestellt:

Spielhallen: Trends - Probleme - Steuerungspotenziale (Seminardokumentation)

Dokumentation des Difu-Seminars vom 19. - 20. Januar 2011 in Berlin.

Programm

Internationalisierung der kommunalen Wirtschaftsförderung (Seminardokumentation)

Wie können Städte von Marketing-, Markterschließungs- und Vernetzungsaktivitäten im Ausland profitieren?

Dokumentation des Difu-Seminars vom 18. - 19. Oktober 2010 in Berlin.

Programm

Vorträge

Begrüßung und Seminareinführung
Daniel Zwicker-Schwarm, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin
Vortragsfolien, (pdf, 873 kB)

Gartenschauen: Trends, Strategien und Perspektiven (Seminardokumentation)

Dokumentation des Difu-Seminars 08. - 10. September 2010 in Gelsenkirchen

Programm

Inhalt abgleichen