Investitionen

Koproduktive und generationengerechte Finanzierung von Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge im „Konzern Stadt“ Köln

Laufzeit: seit 2018

Im Mittelpunkt des von der Stadt Köln beauftragten Vorhabens steht die Entwicklung und Modellierung von Zukunftsszenarien für ausgewählte, im Wandel begriffene Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge im „Konzern Stadt“. Dieser Wandel manifestiert sich zunehmend in einer arbeitsteiligen Erbringung und Bereitstellung von Leistungen und Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge („Koproduktion“), die unterschiedlichste Formen aufweisen kann.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert

Das Beispiel der Stadt Köln

Dr. Stefan Schneider, Dr. Tatiana Maruda (Difu), Dr. Bernhard Koldert (Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln), Dr. Michael Thöne (Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln)
Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 6, 2018, 160 S., zahlreiche Abbildungen, teilweise vierfarbig
Preis: 20.00€ (inkl. MwSt.)

KfW-Kommunalpanel 2018

Steigender Infrastrukturbedarf trifft auf begrenzte Kapazitäten

Medieninformation vom 19. Juni 2018

Bevölkerungswachstum und höhere Anforderungen an die Infrastruktur lassen Investitionsrückstände der Kommunen steigen. Ausgelastete Kapazitäten in Kommunalverwaltung und Bauwirtschaft erschweren zusätzliche Investitionen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

KfW-Kommunalpanel 2018

Elisabeth Krone (Bearb.), Dr. Henrik Scheller (Bearb.), KfW Bankengruppe (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 43 S., zahlreiche Grafiken

KfW-Kommunalpanel 2019-2022

Laufzeit: 2018 bis 2022

Ziel des KfW-Kommunalpanels, ist es, ein klares Bild zur Selbsteinschätzung der finanziellen Situation, der Investitionen, des Investitionsrückstands sowie der Finanzierungsbedarfe der Kommunen zu erhalten. Dies soll Städten, Gemeinden und Landkreisen eine Positionsbestimmung ermöglichen und wichtige Hinweise für die Überprüfung strategischer Entscheidungen liefern.

KfW-Kommunalpanel 2017

Dr. Henrik Scheller (Bearb.), Dr. Stefan Schneider (Bearb.), KfW Bankengruppe (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 40 S., zahlreiche Grafiken
27. - 28. Oktober 2016 in Berlin

Doppik konkret – nachhaltig investieren

Die Veranstaltung muss leider entfallen!

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

KfW-Kommunalpanel 2016

Dr. Henrik Scheller (Bearb.), Dr. Stefan Schneider (Bearb.), KfW Bankengruppe (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 74 S., zahlreiche Grafiken
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

KfW-Kommunalpanel 2015

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2015, 101 S., zahlreiche Tabellen und Abbildungen, ISSN 2191-4826

Leistungsfähige Infrastruktur generationengerecht finanziert

Laufzeit: 2015 bis 2017

Die Stadt Köln hat sich das Ziel einer nachhaltigen kommunalen Finanz- und Infrastrukturplanung gesetzt. Die Verantwortlichen der Stadt sind der Überzeugung, dass die Wahrnehmung der kommunalen Aufgaben der Daseinsvorsorge und insbesondere deren Finanzierung langfristig nur mit Hilfe des Neuen Kommunalen Finanzmanagements und durch eine ganzheitliche Betrachtung des „Konzerns Stadt“ gesichert werden können.

Das Beispiel der Stadt Köln

Inhalt abgleichen