Wirtschaft, Finanzen

21. - 22. November 2019 in Berlin

Forum deutscher Wirtschaftsförderer

Das Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier ab Mitte August 2019.
Sie möchten gleich informiert werden, sobald das Programm online und die Registrierung zur Veranstaltung möglich ist?
Dann nutzen Sie gerne unsere Interessentenmeldung.

26. - 27. September 2019 in Trier

Quo vadis, Fachkraft? – Kommunale Strategien zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

Seminar in Kooperation mit der Stadt Trier

Fachkräftemangel ist auch eine Standortfrage. Wie können Kommunen die Aktivitäten der relevanten Akteure bündeln und regionale Strategien entwickeln, um Fachkräfte zu halten und zu gewinnen?

20. Mai 2019 in Berlin

Expertengespräch: „Arbeitgeber ‚Konzern Kommune′ – zwischen Fachkräftebedarfen und neuen Anforderungen der Arbeitswelt 4.0“

Zahlreiche kommunale Arbeitgeber in Kernverwaltungen und kommunalen Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, geeignete Fachkräfte für die Wahrnehmung ihrer vielfältigen Aufgaben zu gewinnen. Aufgrund tarifrechtlicher und haushalterischer Zwänge befinden sie sich gegenüber der freien Wirtschaft in einer deutlich schlechteren „Wettbewerbsposition“.

Armut ist in Deutschland vor allem ein Problem in Großstädten

Medieninformation vom 02. April 2019

Armut ist in Deutschland nach wie vor ungleich verteilt. In deutschen Großstädten über 100.000 Einwohnern liegt die Armutsquote mit 14,0 Prozent deutlich höher als im Bundesdurchschnitt (10,1 Prozent). Die Armutsquote hat sich dabei in den Großstädten im Zeitraum von 2007 bis 2016 unterschiedlich entwickelt: in 46 Prozent der betrachteten Städte ist die Armutsquote gestiegen, in 34 Prozent gesunken und in 20 Prozent in etwa gleich geblieben.

18. - 19. März 2019 in Berlin

Produktive Stadt – neue Chancen für nachhaltige urbane Quartiere?

Industrie und Produktion werden "stadtverträglicher", stellen aber auch neue Ansprüche an ihr städtisches Umfeld. Wie und mit welchen Instrumenten entwickeln Kommunen nutzungsgemischte Quartiere und Standorte?

13. - 14. März 2019 in Berlin

Neue Ideen finden Stadt!

Seminar in Kooperation mit dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS)

Das Seminar ist ausgebucht.

Städte sind mit immer neuen bzw. sich weiterentwickelnden Herausforderungen konfrontiert – Klimaschutz, Sicherung von Beschäftigung und sozialem Zusammenhalt, Verbesserung von Mobilität oder Anpassungsstrategien an den demografischen Wandel gehören dazu.

13. März 2019 in Berlin

Klimapolitik zur Hälfte der Legislatur: Was braucht die Berliner Wirtschaft?

Berlin will bis 2050 klimaneutral werden. Die regionale Wirtschaft ist sowohl wichtiger Adressat als auch Umsetzer der Klimawende. Denn neben der Sanierung großer Wohnungsbestände müssen auch Industrieanlagen und Energiesysteme in einer Stadt wie Berlin auf umweltschonende Technologien umgestellt werden. Welche Maßnahmen und Anreize bedarf es insbesondere in Zeiten einer Vollauslastung, damit solche Klimaschutzmaßnahmen forciert werden?

13. März 2019 in Berlin

Wie kann Produktion wieder gut in die Stadt integriert werden?

Aus organisatorischen Gründen kann der Difu-Dialog nicht zum genannten Thema stattfinden.

Zum gleichen Termin am gleichen Ort findet der Difu-Dialog zu diesem Thema statt:

Klimapolitik zur Hälfte der Legislatur: Was braucht die Berliner Wirtschaft?

Alle Informationen finden Sie hier.

Klimaanpassung in Bestandsgewerbegebieten unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Wertschöpfung und Zukunftsfähigkeit

Laufzeit: 2019 bis 2021

Gewerbegebiete sind bereits heute vom Klimawandel betroffen, unter anderem durch Überhitzung, Sturm- und Starkregenereignisse sowie Hochwasser. Das Anfang 2019 gestartete dreijährige Projekt KLIMA.PROFIT greift diese Problematik auf.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Gutachten 2017 zur Umsetzung der Zusagen der Selbstverpflichtung der Mobilfunkbetreiber

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 111 S., zahlreiche farbige Abb., deutsch
Roman Soike (Projektleitung), Herausgeber: Deutsches Institut für Urbanistik im Auftrag von Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Deutsche Telekom Technik GmbH und Vodafone GmbH, Gutachter: Deutsches Institut für Urbanistik (Roman Soike), Schlange und Co. GmbH (Joachim Schlange, Christopher Haasen)
Inhalt abgleichen