Klimawandel

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Klimaschutz & Gesundheit

Umwelt- und Lebensqualität in Kommunen sichern und fördern

Dipl.-Geogr. Björn Weber (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 72 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Klimaschutz & Tourismus

Klimaschutz als Chance für einen nachhaltigen Tourismus in Kommunen

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Dipl.-Geogr. Maja Röse (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 104 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunale Überflutungsvorsorge - Planer im Dialog

Projektergebnisse

Dipl.-Ing. Vera Völker (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk, Dipl.-Geogr. Luise Willen, Prof. Dr.-Ing. Marc Illgen (DAHLEM Beratende Ingenieure GmbH & Co. Wasserwirtschaft KG), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Deutsche Bundesstiftung Umwelt (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 60 S., vierfarbig, zahlreiche Grafiken und Fotos

200 Energie- und Klimaschutzexperten beraten in Stuttgart Zukunftsfragen zur Energiewende

Medieninformation vom 09. April 2018

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement in Stuttgart – "Energiewende konkret"! Was leisten Kommunen, Land und Bund?

Stuttgart. Aktuelle Herausforderungen im Energiemanagement und beim Erreichen gesetzter Klimaschutzziele stehen am heutigen Montag, 9. April, und morgigen Dienstag, 10. April, im Fokus des 23. Deutschen Fachkongresses für kommunales Energiemanagement, den das Deutsche Institut für Urbanistik gemeinsam mit der Landeshauptstadt Stuttgart als Gastgeberin veranstaltet. Im Stuttgarter Rathaus treffen sich mehr als 200 überwiegend kommunale Experten für Energie- und Klimaschutzmanagement zu einem intensiven Fachaustausch.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Klimaschutz & ländlicher Raum

Ideen und Impulse für erfolgreichen Klimaschutz in ländlichen Kommunen

Marco Helmut Peters M.A. (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 88 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete Praxisbeispiele 2017

Klimaaktive Kommune 2017. Ein Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und des Deutschen Instituts für Urbanistik

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Marco Helmut Peters M.A. (Bearb.), Dipl.-Geogr. Maja Röse (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förd.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 75 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Klimaschutz in Kommunen

Praxisleitfaden - 3., aktualisierte und erweiterte Auflage

Dipl.-Ing. Christine Krüger (Bearb.), Dipl.-Ing. Cornelia Rösler (Bearb.), Prof. Dr. Arno Bunzel (Bearb.), Anna Lotta Nagel (Bearb.), Britta Sommer (Bearb.), Greta Link M.Sc. (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (ifeu) (Koop.), Klima-Bündnis (Koop.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 454 S., Ordner mit Loseblattsammlung, zahlreiche vierfarbige Abbildungen und Fotos  

Kommunale Klimabühne - Wettbewerb "Klimaaktive Kommune" und Kommunale Klimakonferenz

Laufzeit: 2018 bis 2020

Die Zahl der Kommunen, die sich im Klimaschutz engagieren, wächst stetig. Doch in der kommunalen Verwaltung bestehen in vielen Fällen Unklarheiten hinsichtlich der Zuständigkeiten und zu bewältigenden Aufgaben im kommunalen Klimaschutz. Dabei handelt es sich beim Klimaschutz um eine Querschnittsaufgabe, die sich in fast allen kommunalen Handlungsfeldern wiederfinden lässt. Die gezielte Verbesserung der Kommunikation und Kooperation zwischen allen Beteiligten würde die Umsetzungsrate von Maßnahmen deutlich erhöhen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Klimaangepasste Planung im Quartier

Am Beispiel des Ostparks in Bochum - Plan4Change

Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk, Josefine Pichl M.Sc., Maria Odenthal (Stadt Bochum) (Mitarb.), Andrea Balthussen (Stadt Bochum) (Mitarb.), Andreas Gunkel (Stadt Bochum) (Mitarb.), Dr. Monika Steinrücke (Ruhr-Universität Bochum) (Mitarb.), Denis Ahlemann (Ruhr-Universität Bochum) (Mitarb.), Steffen Schröter (Ruhr-Universität Bochum) (Mitarb.), Dr. Ulrich Eimer (Eimer Projekt Consulting) (Mitarb.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 72 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen und Fotos

Zwischen Wertschöpfungseffekten und haushaltsrechtlichen Restriktionen: Qualifizierung finanzschwacher Kommunen zur Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen

Laufzeit: 2017 bis 2020

Das Vorhaben zielt auf einen Abbau haushalts- und vergaberechtlicher Hemmnisse, die die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen finanzschwacher Kommunen behindern. Damit auch diese viel stärker von entsprechenden ökologischen und ökonomischen Wertschöpfungseffekten profitieren, sollen nicht nur leichtverständliche Argumentations- und Berechnungshilfen erstellt werden. Workshops mit Vertretern von finanzschwachen Kommunen und den Aufsichtsbehörden der Länder zielen auf die Formulierung von Handlungsempfehlungen für Bund und Länder.

Inhalt abgleichen