Klimawandel

Zwischen Wertschöpfungseffekten und haushaltsrechtlichen Restriktionen: Qualifizierung finanzschwacher Kommunen zur Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen

Laufzeit: 2017 bis 2020

Das Vorhaben zielt auf einen Abbau haushalts- und vergaberechtlicher Hemmnisse, die die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen finanzschwacher Kommunen behindern. Damit auch diese viel stärker von entsprechenden ökologischen und ökonomischen Wertschöpfungseffekten profitieren, sollen nicht nur leichtverständliche Argumentations- und Berechnungshilfen erstellt werden. Workshops mit Vertretern von finanzschwachen Kommunen und den Aufsichtsbehörden der Länder zielen auf die Formulierung von Handlungsempfehlungen für Bund und Länder.

Umfrage "Wirkungsanalyse der DAS für die Kommunen"

Laufzeit: 2017 bis 2018

Seit 2008 stellt die „Deutsche Anpassungsstrategie“ (DAS) die zentrale bundespolitische Grundlage dar, die Klimafolgenanpassung auch in Städten und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland voranzutreiben und zu unterstützen. Um der Dynamik des Klimawandels sowie der Entwicklungen des Wissens und der Erfahrungen in Forschung und Praxis Rechnung zu tragen, werden die DAS und der zugehörige Aktionsplan Anpassung (APA) kontinuierlich weiterentwickelt.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Wasserinfrastrukturen für die zukunftsfähige Stadt

Beiträge aus der INIS-Forschung

Dr. Jens Libbe, Dr. rer. pol. Stephanie Bock, Dr.-Ing. Darla Nickel (Difu), Dipl.-Ing. Margarethe Langer (DVGW-Forschungsstelle TUHH), Dr.-Ing. Christian Wilhelm (DWA e.V.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 326 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Klimaschutz & erneuerbare Wärme

Beispiele, Aktivitäten und Potenziale für die kommunale Wärmewende

Dipl.-Geogr. Jan Walter (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2017, 88 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos

Schnittstellen, Synergien und Zielkonflikte zwischen Stadtentwicklungs- und Umweltpolitik auf Bundesebene

Laufzeit: 2017 bis 2019

Umweltpolitik und Stadtentwicklungspolitik liefern Kernelemente zur Formulierung und Implementierung einer jeden zukunftsgerichteten Politikstrategie, die dem Nachhaltigkeitsprinzip verpflichtet ist. Sie leisten wichtige Beiträge zur Umsetzung des Ziels der Einhaltung der planbaren Grenzen und der dazu notwendigen Transformation von Regionen und Städten. Beide Politikfelder weisen zudem einen starken Querschnittscharakter auf. Neben diversen Schnittstellen zu anderen Policies, haben sie gerade auch untereinander mannigfache Berührungspunkte.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Praxisratgeber Klimagerechtes Bauen

Mehr Sicherheit und Wohnqualität bei Neubau und Sanierung

Dipl.-Geogr. Luise Willen (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Marco Helmut Peters M.A. (Bearb.), Stiftung bauen - wohnen - leben der Bausparkasse Schwäbisch Hall (Auftraggeber), Deutscher Städtetag (Schirmherr) (Koop.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2017, 55 S., vierfarbig, zahlreiche Grafiken und Fotos, nur online verfügbar, keine Printexemplare

Bundeswettbewerb "Klimaaktive Kommune 2017" gestartet

Medieninformation vom 16. Januar 2017

Köln, 16.01.2017.  Kommunen und Regionen sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Klimafolgenbewältigung am Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2017" zu beteiligen. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017.

KliMoPrax - Klimamodelle für die Praxis

Laufzeit: 2016 bis 2019

Difu an Entwicklung eines neuen Stadtklimamodells beteiligt

In einem dreijährigen Forschungsvorhaben "Stadtklima im Wandel" wird ein innovatives Stadtklimamodell entwickelt. Vor dem Hintergrund der zu erwartenden klimatischen Änderungen stehen die Kommunen vor der Herausforderung, sich an den Klimawandel anzupassen. Ein neues Stadtklimamodell soll die kommunalen Akteure bei ihren Handlungen und Entscheidungen unterstützen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Ergebnisse aus den INIS-Projekten

Dr.-Ing. Darla Nickel, u.a., Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 52 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Grafiken  

Umfrage "Klimaschutz, erneuerbare Energien und Klimaanpassung in Kommunen" 2016

Laufzeit: seit 2016

Das Deutsche Institut für Urbanistik führt nach 2007/2008 und 2011/2012 erneut eine Umfrage zum Thema "Klimaschutz, erneuerbare Energien und Klimaanpassung in Kommunen" durch. Ziel ist es zum einen, Informationen und Entwicklungen im kommunalen Klimaschutz, bei der Nutzung erneuerbarer Energien und bei kommunalen Anpassungsstrategien angesichts des Klimawandels abzufragen.

Inhalt abgleichen