Klimaschutz

14. März 2019

SK:KK Webinar: Klimaschutzfonds, Crowdfunding & Co. Alternative Finanzierungsquellen für kommunale Klimaprojekte

10:00 - 11:30 Uhr

Alternative Finanzierungsquellen für Klimaschutzprojekte sind vielfältig. Klimaschutzfonds, Crowdfunding oder Sponsoring helfen Kommunen, neue Geldquellen für Klimaprojekte zu erschließen und gleichzeitig Bürgerinnen und Bürger in die Aktivitäten der Kommune einzubinden. Bei der Einführung neuer Finanzierungsquellen gilt es jedoch diverse Fragen zu klären. Welche Optionen eignen sich für mein Klimaschutzprojekt? Welche (finanz-)rechtlichen Bedingungen gilt es dabei zu beachten? Wie kann die Zivilgesellschaft eingebunden werden?

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Umfrage Wirkung der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) für die Kommunen

Teilbericht

Dipl.-Ing. Jens Hasse (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Luise Willen, Sabine Katharina Bongers-Römer (Mitarb.), Nadine Baum (Mitarb.), Josefine Pichl (Mitarb.), Umweltbundesamt (UBA) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2019, 149 S., zahlreiche farbige Abbildungen und Tabellen
30. - 31. Januar 2019 in Berlin

BarCamp kommunaler Klimaschutz. Viele Köpfe – zwei Tage – ein Ziel

Uhrzeit: 30.01.19, 16:00 bis 20:00 Uhr
31.01.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr

Sie als Klimaschutzmanager_in tragen frischen Wind und innovative Ideen in die Kommunalverwaltungen. Welche das sind, wie Sie dabei vorgehen und wo es hakt – darüber wissen Sie selbst am besten Bescheid! Wir schaffen den Rahmen für gemeinsames Lernen und den Austausch mit anderen kommunalen Akteur_innen abseits vom Alltagsgeschäft – auf dem 1. BarCamp zum kommunalen Klimaschutz!

28. Januar 2019 in Hanau

Workshop: „Klimaschutz in finanzschwachen Kommunen – zwischen Wertschöpfungspotenzialen und haushalterischen Restriktionen“

10:30 - 17:00 Uhr

Im Mittelpunkt des Workshops steht – nach einer fachlichen Einführung zu Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekten sowie Einsparpotenzialen von ausgewählten Klimaschutzmaßnahmen, haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen und Finanzierungsmodellen – vor allem der gemeinsame Austausch zu den Erfahrungen und den Herausforderungen bei der Planung, Umsetzung und Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen.

Im Rahmen von Plenumsrunden und Arbeitsgruppen wird dabei gemeinsam folgenden Fragen nachgegangen:

23. Januar 2019 in Lüneburg

Workshop: „Klimaschutz in finanzschwachen Kommunen – zwischen Wertschöpfungspotenzialen und haushalterischen Restriktionen“

10:30 - 17:00 Uhr

Im Mittelpunkt des Workshops steht – nach einer fachlichen Einführung zu Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekten sowie Einsparpotenzialen von ausgewählten Klimaschutzmaßnahmen, haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen und Finanzierungsmodellen – vor allem der gemeinsame Austausch zu den Erfahrungen und den Herausforderungen bei der Planung, Umsetzung und Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen.

Im Rahmen von Plenumsrunden und Arbeitsgruppen wird dabei gemeinsam folgenden Fragen nachgegangen:

23. Januar 2019 in Stralsund

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz - Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern

10 Jahre Kommunalrichtlinie* - wie geht es ab 2019 weiter?

Mit unserer Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern bringen wir Sie auf den neuesten Stand.
Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz, die das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) für Kommunen, kommunale Unternehmen und lokale Einrichtungen anbieten und nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragstellerinnen und Antragstellern ins Gespräch zu kommen.

22. Januar 2019

SK:KK-Webinar: Die Kommunalrichtlinie fördert Klimaschutz - Fokus Förderung von Personal

10:00 - 12:00 Uhr

10 Jahre Kommunalrichtlinie* - wie geht es ab 2019 weiter?
Klimaschutz bedarf Kompetenz und engagiertes Personal.
Aktuelle Informationen zur Förderung personeller Ressourcen durch die Kommunalrichtlinie.

Das Webinar bietet aktuelle Informationen zu den investiven Förderbausteinen der Kommunalrichtlinie.

17. Januar 2019 in Naumburg/Saale

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz - Informationsveranstaltung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

10 Jahre Kommunalrichtlinie* - wie geht es ab 2019 weiter?

Mit unserer Informationsveranstaltung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen bringen wir Sie auf den neuesten Stand.
Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz, die die Länder Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen und die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) für Kommunen, kommunale Unternehmen und lokale Einrichtungen anbieten und nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragsteller_innen ins Gespräch zu kommen.

Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ gestartet

250.000 Euro Preisgeld für „Klimaaktive Kommunen“

Medieninformation vom 16. Januar 2019

Der Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ läuft. Städte, Landkreise und Gemeinden sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit ihren vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu beteiligen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. Für die Auszeichnung der Gewinner stehen insgesamt 250.000 Euro Preisgeld und damit 25.000 Euro je Preisträger zur Verfügung. Die gesuchten Klimaprojekte sollen andere Kommunen anregen, neue Ideen auf ihre eigenen Situationen zu übertragen und zu realisieren.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Impulspapier „Nachhaltig Wohnraum schaffen: Energetische Standards und Klimaanpassung in Neubau und Bestand konsequent umsetzen“

Veröffentlichung des Arbeitskreises Kommunaler Klimaschutz

Dipl.-Ing. Cornelia Rösler, Anna Hogrewe-Fuchs, Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Inhalt abgleichen