Energie

17. - 18. Oktober 2019 in Nürnberg

Kommunales Energiemanagement quo vadis?

Aktuelle Handlungsfelder des Energiemanagements in Kommunen

In Kooperation mit der Stadt Nürnberg, Hochbauamt

Effektivität und Effizienz - Wie müssen Handlungsfelder eines Kommunalen Energiemanagements entwickelt werden, damit die richtigen Dinge dann auch richtig getan werden können?

Quartiersebene als Infrastrukturverbund - Klimaschutzpotenziale und Synergien mit dem Umweltschutz

Laufzeit: seit 2019

Das Gutachten erarbeitet ausgehend von der energetischen Stadtsanierung die Vorteile der Quartiersebene gegenüber dem Einzelgebäude und identifiziert potenzielle Schnittmengen und Synergien mit anderen Infrastrukturbereichen (Mobilität, (Ab)Wasser, Abfall, Freiraum) für die Handlungsebene Quartier.

Öffentlichkeitsbeteiligung beim Netzausbau

Evaluation des "Planungsdialogs Borgholzhausen"

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2019, 98 S., zahlreiche Grafiken
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
04. - 05. Juni 2019 in Köln

Energiemanagement für Anfänger

Ein systematischer Ansatz für Kommunen

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

01. - 02. April 2019 in Wiesbaden

24. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Fokus: Energie – Architektur – BauKultur

Die Bedeutung eines systematischen Energie- und Klimaschutzmanagements wächst in Zeiten knapper werdender Ressourcen und sich verstärkender Anzeichen des Klimawandels ständig. Viele Kommunen sind hier bereits gut aufgestellt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der notwendigen Energiewende. Der Kongress wird sich daher mit aktuellen kommunalen Maßnahmen beschäftigen, wie beispielsweise den Einsatz von Energiekonzepten, die über die Bauleitplanung bis zum Bauprojekt reichen.

Difu-Umfrage "Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturvorhaben und im Netzausbau"

Laufzeit: seit 2019

Mit der angestrebten Energiewende und dem damit verbundenen Ausbau des Energienetzes wurde in Deutschland ein komplexer Prozess begonnen. Die Öffentlichkeitsbeteiligung im Netzausbau stellt eine große Herausforderung dar und die Mitwirkung der Kommunen ist dabei unerlässlich.

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

Jahreskongress der Energie- und Klimaschutzmanager tagt am 1. und 2. April 2019 in Wiesbaden

Medieninformation vom 13. Februar 2019

Die Bedeutung eines systematischen Energie- und Klimaschutzmanagements wächst in Zeiten knapper werdender Ressourcen und sich verstärkender Anzeichen des Klimawandels ständig. Viele Kommunen sind hier bereits gut aufgestellt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der notwendigen Energiewende.

Climate Smart Cities

Laufzeit: 2018 bis 2021

Das Projekt „Climate Smart Cities“ unterstützt drei indische Smart Cities  - Bhubaneshwar, Coimbatore, Kochi - und die jeweiligen Landesregierungen bei der Verankerung von klimafreundlichen Maßnahmen im Rahmen ihrer Smart City Projekte.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Fokus: Energie- und Treibhausgasbilanzierung in Kommunen

Erste Schritte und Hilfestellungen

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 7 S., vierfarbig, kostenlos, auch als kostenloser Download verfügbar (siehe unten)
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Stefanie Schäfter (Projektleitung), Julius Hagelstange (Projektleitung), Philipp Reiß (Projektleitung), Taina Niederwipper M.A., Dipl.-Ing. Christine Krüger, Nicole Walter (Red.) (Hrsg.), SK:KK (Auftraggeber), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (Hrsg.)
10. - 11. September 2018 in Berlin

Kommunale Wärmeplanung

Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven

Die Wärmewende ist für viele Städte und Gemeinden eine der zentralen Herausforderung im Rahmen der Energiewende. Die bisherigen Aktivitäten von Energieversorgern, Gebäudeeigentümern und Verbrauchern zum Umstieg auf erneuerbare Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz reichen bei weitem nicht aus, um die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen.

Inhalt abgleichen