Umwelt, Nachhaltigkeit

21. - 22. Juni 2018 in Berlin

Neue Mobilitätskonzepte – Technischer Hype versus Praxistauglichkeit

Die Verkehrssituation in vielen Städten wird als problematisch empfunden: Staus und das Fehlen von Parkplätzen, Belastungen durch Feinstaub, Stickoxide und Lärm, überfüllter oder nicht ausreichender ÖPNV sowie eine mangelhafte Infrastruktur für den Radverkehr sind hier als Negativbeispiele zu nennen.

07. - 08. Juni 2018 in Berlin

Globale Nachhaltigkeitsziele – Die Rolle der Kommunen

Mit den Globalen Nachhaltigkeitszielen, dem Pariser Klimaabkommen und der New Urban Agenda erschienen in nur zwei aufeinander folgenden Jahren gleich drei internationale Rahmendokumente mit Bezug zu nachhaltiger Stadtentwicklung. Bereits seit der Lokalen Agenda 21, 1992 aus der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro hervorgegangen, betreiben Städte und Gemeinden – wenn auch in unterschiedlichem Maße – ihre eigene Entwicklung im Kontext globaler Problemstellungen und Politikrahmen.

07. - 08. Juni 2018 in Berlin

Grüne Dächer und vertikales Grün – Potenziale, Strategien, Instrumente

Der Stellenwert urbanen Grüns hat in den vergangenen Jahren – nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Klimawandels – deutlich zugenommen. Auch die Begrünung von Gebäuden spielt angesichts hoher baulicher Verdichtung und Versiegelungsgrade in vielen Städten eine immer wichtigere Rolle. Begrünte Dächer und Fassaden können neben stadtklimatischen sowie umwelt- und gesundheitswirksamen Effekten auch soziokulturelle und die Biodiversität unterstützende Funktionen übernehmen.

06. - 08. Juni 2018 in Koblenz

48. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

Erfahrungsaustausch in Zusammenarbeit mit der Stadt Koblenz

Die Veranstaltungsserie "Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung" wurde im Frühjahr 1973 als Reaktion auf die drängenden kommunalen Herausforderungen ins Leben gerufen. Der Erfahrungsaustausch steht allen Interessierten – selbstverständlich nicht nur aus den Kommunalverwaltungen – offen.

31. Mai - 01. Juni 2018 in Berlin

Kommunale Transformation – Infrastrukturen im Umbruch

Zahlreiche Kommunen stehen angesichts weitreichender demografischer Veränderungen wie Wachstum, Schrumpfung und/oder Migration vor einem tiefgreifenden Wandel ihrer Infrastruktur und ihrer Aufgabenwahrnehmung. Vor allem soziale Infrastrukturen müssen den neuen Herausforderungen vorausschauend angepasst werden. Doch gerade bei Infrastrukturen besteht das Problem, dass diese sozio-technischen Systeme technisch, wirtschaftlich und institutionell häufig nur schwer voneinander abzugrenzen sind.

09. - 10. April 2018 in Stuttgart

23. Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement

Fokus: Klimaschutz und Energiemanagement 2050

Wie sieht die CO2-Bilanz Deutschlands im Jahr 2050 aus? Und vor allem: Welche Entscheidungen müssen Kommunen heute treffen, welche Schritte müssen sie in die Wege leiten, damit diese in über 30 Jahren Wirkung zeigen? Ziel der Bundesrepublik ist es, die Treibhausgasemissionen gegenüber dem Basisjahr 1990 bis zum Jahr 2050 um 80-95 Prozent zu mindern. Dazu leisten Kommunen durch professionelles Energiemanagement und vielfältige Klimaschutzmaßnahmen einen wichtigen Beitrag.

21. März 2018 in Berlin

Wie wird das wachsende Berlin zur "wassersensiblen" Stadt?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Berlin stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels. Die Landesregierung will Berlin zu einer resilienten (widerstandsfähigen) Stadt entwickeln. Zentrale Handlungsfelder sind dabei der künftige Umgang mit Wasser und die Gestaltung der Wasserinfrastrukturen. Regenwasser soll in Zukunft vermehrt dezentral bewirtschaftet, grüne und blaue Infrastrukturen hierfür gezielt genutzt und Wasserwiederverwendung in Betracht gezogen werden. Davon können Städtebau und Architektur profitieren.

15. - 16. März 2018 in Berlin

Gutes Klima für alle!? – Gleichstellungs- und Klimaschutzbeauftragte im Dialog

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag

Das Seminar setzt die Reihe der regelmäßig in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag (DST) durchgeführten Veranstaltungen zum Thema "Gender Mainstreaming" fort.

08. März 2018 in Leipzig

Praxiswerkstatt "Klima- und Naturschutz - Kommunal erfolgreich umsetzen"

Mit fortschreitendem Klimawandel geht ein zunehmender Verlust an Biodiversität einher, da sich durch steigende Temperaturen und Extremwetterereignisse die Lebensbedingungen für Flora und Fauna teils drastisch ändern. Dabei sind intakte und artenreiche Ökosysteme besonders resilient und vor allem für den Menschen von signifikanter Bedeutung, da wir von den sogenannten Ökosystemdienstleistungen abhängig ist.

27. - 28. Februar 2018 in Hamburg

Mit Starkregen umgehen

Integrierte Überflutungsvorsorge und Risikomanagement in Kommunen

Seminar in Kooperation mit der Freien und Hansestadt Hamburg

Vor dem Hintergrund aktueller Schadensereignisse stellt das Starkregenmanagement eine große Herausforderung für Städte, Gemeinden und Landkreise dar. Strategien und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, zum Risikomanagement und zur Überflutungsvorsorge erfordern als kommunale Gemeinschaftsaufgaben die Beteiligung, Einbindung, Kommunikation und Kooperation unterschiedlicher Akteure und erhöhen die Komplexität standardisierter Planungs- und Verwaltungsvorgänge.

Inhalt abgleichen