Stadtentwicklungsplanung

Förderung von Wohneigentum in deutschen Städten

Laufzeit: 1999 bis 2003

Im Projekt wurden Ziele, Strategien, Probleme und Chancen der Förderung von Wohneigentum in deutschen Städten untersucht.

Die Stadt als Nonstop-Gesellschaft

Laufzeit: 1999 bis 2001

Den Entwicklungstendenzen der zeitliche Ausdehnung von Aktivitäten ist das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) in einer städtevergleichenden Untersuchung (Fallstudien in Berlin, Frankfurt/Main und Wien) nachgegangen. Die Städte wurden auf ihrem Weg in die rund um die Uhr aktive Gesellschaft analysiert.

Umfrage "Probleme der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik 1999"

Laufzeit: im Jahr 1999

Wiederholte Befragung - mittlerweile sind Aussagen zu Problemkonjunkturen mit empirischen Ergebnissen über 20 Jahre möglich.

Gutachten zur Vorbereitung einer Arbeitshilfe "Politik der kleinen Schritte - Kommunen in Brandenburg auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung"

Laufzeit: im Jahr 1998

Da der Begriff der Nachhaltigkeit häufig abstrakt und wenig umsetzungsorientiert bleibt, ist insbesondere für die vielen kleinen Kommunen in Brandenburg - 95 Prozent der etwa 1 700 Städte und Gemeinden haben weniger als 5 000 Einwohner - gezielte Aufklärung und Handreichung darüber notwendig, was auch in einer kleinen Kommune im Sinne der Nachhaltigkeit unternommen werden kann.

Umfrage "Probleme der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik 1998"

Laufzeit: im Jahr 1998

1998 wiederholte das Difu zum 20. Mal seine jährliche Städteumfrage zu den aktuellen Problemen der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik. Ziel dieser Untersuchungsreihe ist es, einen jährlich aktualisierten Einblick in die Struktur kommunaler Problemlagen zu erhalten und ihre Veränderungen im Zeitablauf zu beobachten.

Städtefallstudien Zeitpolitik

Laufzeit: im Jahr 1998

Untersuchung der Zeitstrukturen Bremens im Hinblick auf ihren Wandel infolge des Strukturwandels zur Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft, der Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelt sowie der Erosion urbaner Rhythmen.

Urban Governance; OECD-Projekt zu Fragen der politischen Regulierung und Steuerung

Laufzeit: 1997 bis 1998

Ziel des Projekts war es zu untersuchen, mit welchen (innovativen) öffentlichen Programmen und Politiken in OECD-Staaten versucht wird, politisch-administrative Strukturen in Ballungsräumen (metropolitan areas) aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen entsprechend zu reorganisieren.

Entwicklung von Empfehlungen zur Integration großer Einkaufszentren in städtische Zentren

Laufzeit: 1997 bis 1998

Das Projekt wurde im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport (MASSKS) des Landes NRW gemeinsam mit dem Dortmunder Büro Junker & Kruse Stadtforschung/Stadtplanung bearbeitet. Im Mittelpunkt der Untersuchung standen aktuelle lokale Entwicklungsprozesse, nämlich die verstärkte Ansiedlung großer Einkaufszentren (sie umfassen in der Regel mindestens 10 000 Quadratmeter Verkaufsfläche) in den Innenstädten.

Umfrage "Probleme der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik 1997"

Laufzeit: im Jahr 1997

Alljährliche Städteumfrage zu den aktuellen Problemen der Stadtentwicklung und Kommunalpolitik im Jahr 1997.

Leitbilder für Städtebau und Stadtentwicklung

Laufzeit: 1996 bis 1997

Zweitägiges Symposium in Berlin mit dem Titel "Perspektiven für das Städtische - zur Funktion und Bedeutung städtebaulicher Leitbilder in Deutschland und Europa" mit Expertenworkshops.

Inhalt abgleichen