Stadtentwicklungsplanung

Umbau zu altengerechten Kommunen kostet 53 Mrd. Euro

Medieninformation vom 15. Januar 2013

Berlin. Der demographische Trend der Alterung stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Um den spezifischen Bedürfnissen alter Menschen gerecht zu werden und ihnen eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, sind weit reichende gesellschaftliche, politische und planerische Aufgaben umzusetzen.

Stadtumbau West

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2012, 368 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
Dr. rer. soc. Bettina Reimann (Bearb.), Prof. Dr. Arno Bunzel (Bearb.), Detlef Landua (Bearb.), Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Gregor Jekel (Bearb.), Weeber + Partner (Bearb.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Auftraggeber)
05. Dezember 2012 in Berlin

Armut und Segregation. Wohin steuern unsere Städte?

Die sozialräumliche Spaltung der Städte nimmt zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Difu, die in Kooperation mit 19 deutschen Großstädten durchgeführt wurde. Anhand von Indikatoren wie der Kinderarmut lässt sich feststellen, dass Armut sich zunehmend in einzelnen Stadtteilen konzentriert. In Berlin, aber auch in anderen Großstädten sind dies in zunehmendem Maße Wohnsiedlungen am Stadtrand.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Fachkongress: Integration vor Ort - Eine Herausforderung für die soziale Stadtentwicklungspolitik

Veröffentlichungsangaben
SozialeStadt, 2012, 73 S., zahlreiche vierfarbige Fotos
Bundestransferstelle Soziale Stadt (Hrsg.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Auftraggeber)
08. - 09. November 2012 in Köln

Biodiversität in den Städten: Herausforderungen für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung

Urbane Landschaften sind seit nunmehr etwa fünf Jahren Bestandteil der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt. Biologische Vielfalt und urbane Räume stellen ein Spannungsfeld dar. Einerseits bieten Städte mit ihrer Strukturvielfalt und Grünstrukturen Lebens- und Rückzugsraum für Tier- und Pflanzenarten und bieten ihren Bewohnerinnen und Bewohnern hierdurch besondere Lebensqualität und Berührungspunkte mit Natur und biologischer Vielfalt.

07. November 2012 in Berlin

Alternde Stadtgesellschaften – Konsequenzen für die Infrastruktur

Der „Demografische Wandel“ wird seit über zehn Jahren intensiv diskutiert. Die damit verbundenen Schlagworte „weniger, älter, bunter“ klingen daher vertraut – scheinen jedoch nicht wirksam auf die zu erwartenden Probleme und Handlungserfordernisse aufmerksam zu machen. Die Alterung der Gesellschaft erreicht mittlerweile auch die Städte.

25. - 26. Oktober 2012 in Köln

Netze für die Stromversorgung der Zukunft - Anforderungen, Aufgaben und Lösungen vor Ort

Der Ausbau der Stromnetze stellt eine große Herausforderung bei der Umstellung und Sicherstellung der Energieversorgung entsprechend den energiepolitischen Zielen der Bundesregierung dar. Im Fokus stehen neben den Übertragungsnetzen vor allem auch die Verteilnetze vor Ort. Bereits heute wird der ganz überwiegende Anteil erneuerbarer Energien in lokale Verteilnetze eingespeist. Der weitere Ausbau dezentralerer Erzeugungsstrukturen wird nur gelingen, wenn der Netzausbau mit dieser Entwicklung Schritt hält. Kommunen bzw.

24. Oktober 2012 in Berlin

Wohnraumversorgung in den Städten – gibt es eine neue Wohnungsnot?!

Wohnen gehört zu den Grundfunktionen der Städte – und dies nicht erst seit heute. Zum Auftakt der Dialoge-Reihe im „Wintersemester 2012/2013“ widmet sich das Difu daher den Perspektiven der Wohnraumversorgung in den Großstädten. Ausgangspunkt ist die Frage, ob eine neue Wohnungsnot besteht, so wie das derzeit verstärkt in der Öffentlichkeit diskutiert wird.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

5 Jahre LEIPZIG CHARTA - Integrierte Stadtentwicklung als Erfolgsbedingung einer nachhaltigen Stadt

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2012, 92 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
Dr. Thomas Franke (Projektleitung), Dipl-Ing. Christa Böhme (Bearb.), Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss (Bearb.), Prof. Dr. Klaus J. Beckmann (Bearb.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Deutsches Institut für Urbanistik (Bearb.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Bearb.)
Inhalt abgleichen