Stadtentwicklungsplanung

Ausgewählte Kriterien

Typ: Projekt [-], Publikationsreihe [-]

Verstetigung der Sozialen Stadt in NRW

Laufzeit: 2010 bis 2011

Das Difu erarbeitete eine Broschüre zum Stand der Verstetigung integrierter Quartiersentwicklung in Gebieten der Sozialen Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Evaluierung des Bund-Länder-Programms Stadtumbau West

Laufzeit: 2010 bis 2012

Die Ergebnisse der Evaluierung wurden im April 2012 veröffentlicht. Der Bericht kann bestellt bzw. als pdf-Datei herunter geladen werden beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

Programme des Bundes für die nachhaltige Stadtentwicklung und Soziale Stadt

Laufzeit: 2010 bis 2011

Kernaufgaben des Projekts: Recherche von Programmen des Bundes für die nachhaltige Stadtentwicklung und die Soziale Stadt, Ergänzung einer vorhandenen Datensammlung, Identifikation von Potenzialen zur verbesserten Bündelung dieser Programme, Vorbereitung und Durchführung interministerieller Ressortgespräche.

Circular Flow Land Use Management (CircUse)

Laufzeit: 2010 bis 2013

Die Europäische Kommission fördert im Rahmen des Central Europe Programms für europäische territoriale Zusammenarbeit das Vorhaben "Circular Flow Land Use Management". Dieses Projekt wird von 12 direkten und 3 assoziierten Partnern aus 6 Ländern gemeinsam durchgeführt. In den Städten und Regionen der Projektpartner spielen Probleme, wie die Zersiedlung von Räumen, die negativen Effekte des demografischen Wandels und des wirtschaftlichen Strukturwandels gleichermaßen eine große Rolle.

Prozessevaluierung Programmumsetzung Soziale Stadt im Leipziger Osten

Laufzeit: 2010 bis 2011

Das Bund-Länder-Programm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“ wird seit dem Jahr 2000 im Leipziger Osten umgesetzt. Grundlage dafür ist – wie in anderen Programmgebieten auch – ein Integriertes Entwicklungskonzept (IEK).

Prozessevaluierung Umsetzung und Wirkungen des Stadtbezirksmanagements in Hannover

Laufzeit: im Jahr 2010

Zum 1. Juli 2008 wurden für die 13 Hannoverschen Stadtbezirke je eine/e Stadtbezirksmanager/in eingesetzt, um in der niedersächsischen Landeshauptstadt den raumorientierten integrierten Handlungsansatz zwischen Verwaltungs- und Bezirksebenen flächendeckend zu stärken. Nach knapp zwei Jahren Laufzeit wurde dieses neue Instrument unter dem Leitmotiv „Stärken stabilisieren und Schwächen zu Stärken entwickeln“ durch das Difu evaluiert.

Bundestransferstelle Soziale Stadt (Baustein VI)

Laufzeit: 2009 bis 2011

Im Jahr 2003 hatte die Bundestransferstelle Soziale Stadt hatte unter anderem die Aufgaben, das bisher aufgebaute nationale Netzwerk zur Sozialen Stadt inklusive Informations- und Erfahrungstransfer zwischen den beteiligten Akteuren auf Bundes-, Länder-, kommunaler und Vor-Ort-Ebene fortzuführen, die Fachöffentlichkeit einzubinden und auch eine vergleichende internationale Perspektive anzubieten. Im Zentrum dieser Informations-, Vermittlungs- und Dokumentationsleistungen standen der Internetauftritt zur Sozialen Stadt und der laufende Informationstransfer.

Stadtentwicklungskonzept Gewerbe Potsdam

Laufzeit: 2009 bis 2010

Das im Frühjahr 2010 vorgelegte Stadtentwicklungskonzept Gewerbe (STEK Gewerbe) bildet die strategische Grundlage für die Sicherung, Mobilisierung, Entwicklung und den Erwerb von Gewerbeflächen für die Landeshauptstadt Potsdam.

Handbuch Stadtklima

Laufzeit: 2008 bis 2010

Leitfaden zum 'Thema "Stadtklima", der den Kommunen des Ruhrgebiets spezifische Hilfestellungen bei der Erkennung von Problemen im Zusammenhang mit den bereits eingetretenen bzw. zukünftig zu erwartenden Folgen des Klimawandels leistet und entsprechende Lösungswege aufzeigt.

Der Beitrag des Bundes zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Laufzeit: 2008 bis 2009

Das Projekt gab einen umfassenden Überblick über Förderprogramme, Projekte, Wettbewerbe etc. ausgewählter Fachressorts – mit Bezug zum Thema "Stadtentwicklung" – auf Bundesebene, systematisiere und bewertete diese Ergebnisse.

Inhalt abgleichen