Stadtentwicklungsplanung

04. - 05. Juni 2018 in Berlin

Jahrestreffen 2018 der Difu-Zuwender

Exklusiv-Veranstaltung für die Difu-Ansprechpartner/innen

Das Jahrestreffen der Difu-Zuwenderstädte und -verbände ist eine exklusiv für die Difu-Ansprechpartnerinnen und -Ansprechpartner bzw. Vertretungen aus ihrer jeweiligen Stadt angebotene Fortbildungs- und Erfahrungsaustauschveranstaltung.

Das jährliche Treffen spielt eine wichtige Rolle: Es dient einerseits der Fortbildung zu kommunalrelevanten Themen und andererseits dem Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Städten und dem Difu sowie unter den Städtevertreterinnen und Städtevertretern.

Sicherheit und Vielfalt in Kommunen (DiverCity)

Laufzeit: 2018 bis 2020

Ziel des Verbundvorhabens ist es, diversitätsorientierte Sicherheitsstrategien zu erarbeiten. Diese sollen dazu dienen, ein sicheres Wohnumfeld und das nachbarschaftliche Miteinander in den Stadtquartieren zu stärken.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Monitor Nachhaltige Kommune

Bericht 2017. Schwerpunktthema Digitalisierung

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 110 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, keine Printexemplare erhältlich
Dr. Jasmin Honold, Dr. Busso Grabow, Dr. Dirk Assmann, Oliver Haubner, Detlef Landua, Henrik Riedel, Petra Vollmer (Bertelsmann Stiftung), Bertelsmann Stiftung (Auftraggeber)

Vom Stadtumbau zur städtischen Transformationsstrategie

Laufzeit: 2017 bis 2019

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer transformativen Stadtumbaustrategie einschließlich Handlungsempfehlungen für Bund und Länder.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Bodenpolitische Agenda 2020-2030

Warum wir für eine nachhaltige und sozial gerechte Stadtentwicklungs- und Wohnungspolitik eine andere Bodenpolitik brauchen

Veröffentlichungsangaben
Prof. Dr. Arno Bunzel, Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden, Prof. Dr. Jürgen Aring (vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.), Dr. Diana Coulmas (vhw), Fabian Rohland (vhw)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

30 Jahre Gender in der Stadt- und Regionalentwicklung

Erfahrungen und Perspektiven

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 123 S., zahlreiche vierfarbige Abbildungen und Grafiken
Dipl.-Geogr. Uta Bauer, Dipl.-Ing. Franciska Frölich v. Bodelschwingh (Projektleitung), Alena Büttner (Mitarb.)

Gute Praxisbeispiele kompakter und zugleich lärmarmer städtischer Quartiere

Laufzeit: 2017 bis 2019

Im Mittelpunkt des Vorhabens stehen gute Praxisbeispiele verdichteter, funktionsgemischter und dabei zugleich lärmarmer Stadtquartiere. Das Projekt untersucht hierbei unterschiedliche Lärmquellen mit ihren Wechselwirkungen zu verschiedenen Baugebietskategorien und städtebaulichen Situationen.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Herausforderungen von Klein- und Mittelstädten

Fokus: Schrumpfung und Peripherisierung

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2017, 40 S.
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Elke Bojarra-Becker, Dr. Thomas Franke, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden
15. - 16. Mai 2017 in Berlin

Jahrestreffen 2017 der Difu-Zuwender

Exklusiv-Veranstaltung für die Difu-Ansprechpartner/innen

Das Jahrestreffen der Difu-Zuwenderstädte und -verbände ist eine exklusiv für die Difu-Ansprechpartnerinnen und -Ansprechpartner bzw. Vertretungen aus ihrer jeweiligen Stadt angebotene Fortbildungs- und Erfahrungsaustauschveranstaltung.

Das jährliche Treffen spielt eine wichtige Rolle: Es dient einerseits der Fortbildung zu kommunalrelevanten Themen und andererseits dem Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Städten und dem Difu sowie unter den Städtevertreterinnen und Städtevertretern.

Schnittstellen, Synergien und Zielkonflikte zwischen Stadtentwicklungs- und Umweltpolitik auf Bundesebene

Laufzeit: 2017 bis 2019

Das Forschungsvorhaben versteht sich als eine Policyanalyse zweier inhaltlich eng miteinander verflochtener Politikfelder: der Stadtentwicklungspolitik und der Umweltpolitik. Durch eine umfassende Analyse der Wechselwirkungen zwischen Inhalten, Institutionen und Prozessen zielt das Projekt auf eine Form der Organisations-, Programm- und Prozessberatung, deren Hauptfokus auf die Bundesebene gerichtet ist.

Inhalt abgleichen