Siedlungsentwicklung

Natur und Landschaft bei der Nachnutzung ehemals militärisch genutzter Liegenschaften – Fallbeispiele

Laufzeit: 2011 bis 2012

Mit dieser Studie wird das Augenmerk auf einen speziellen Teilaspekt bei der Durchführung von Konversionsmaßnahmen gerichtet, die Integration der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Konversionsmaßnahmen.

Naturschutzrechtlicher Ausgleich bei Konversionsvorhaben - Wie können Gestaltungsspielräume besser genutzt werden?

Neues Planungstool unterstützt Kommunen bei der Kostenschätzung ihrer Siedlungsplanung

Kalkulationswerkzeug macht Verkehrsfolgekosten transparent

Medieninformation vom 18. Februar 2011

Berlin. Kommunen können mit einem neuen, kostenfrei zur Verfügung stehenden Kalkulationswerkzeug ihre Verkehrsinfrastrukturkosten systematisch erheben und auswerten. Das einfach anzuwendende Planungstool für öffentliche Haushalte wurde vom Difu in Kooperation mit der Planersocietät Dortmund erstellt.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Publikation

Abschätzung und Bewertung der Verkehrs- und Kostenfolgen von Bebauungs- und Flächennutzungsplänen insbesondere für die kommunale Siedlungsplanung unter besonderer Berücksichtigung des ÖPNV

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, BMVBS-Online-Publikation 03/11, 2011, 98 S.
Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (Projektleitung), Dr. Stefan Schneider (Bearb.), Michael Lehmbrock (Bearb.), Michael Frehn (Bearb.), Achim Tack (Bearb.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Publikation

Verkehrs- und Kostenfolgen der Siedlungsplanung

Nutzerhandbuch für den Verkehrsfolgekostenschätzer Version 1.0

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, BMVBS-Online-Publikation 02/11, 2011, 44 S.
Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (Projektleitung), Dr. Stefan Schneider (Bearb.), Michael Lehmbrock (Bearb.), Michael Frehn (Bearb.), Achim Tack (Bearb.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg.)

Expertise zur Unterstützung bei der Evaluation des Berliner Flächennutzungsplans im Hinblick auf aktuelle Themen der Stadtentwicklung

Laufzeit: im Jahr 2011

Das Difu untersuchte im Rahmen einer Studie, ob die Grundannahmen und Ziele des Berliner Flächennutzungsplans noch zutreffen oder ob ein städtebauliches Erfordernis für eine grundlegende Weiterentwicklung besteht.

Optimierung der Flächennutzung und Minimierung der Flächeninanspruchnahme

International project: Optimization of land use and minimization of dispersed land use patterns

Medieninformation vom 17. September 2010

Optimierung der Flächennutzung und Minimierung der Flächeninanspruchnahme: Deutschsprachige Fassung

Logos

 

Evaluierung des Bund-Länder-Programms Stadtumbau West

Laufzeit: 2010 bis 2012

Die Ergebnisse der Evaluierung wurden im April 2012 veröffentlicht. Der Bericht kann bestellt bzw. als pdf-Datei herunter geladen werden beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

Circular Flow Land Use Management (CircUse)

Laufzeit: 2010 bis 2013

Die Europäische Kommission fördert im Rahmen des Central Europe Programms für europäische territoriale Zusammenarbeit das Vorhaben "Circular Flow Land Use Management". Dieses Projekt wird von 12 direkten und 3 assoziierten Partnern aus 6 Ländern gemeinsam durchgeführt. In den Städten und Regionen der Projektpartner spielen Probleme, wie die Zersiedlung von Räumen, die negativen Effekte des demografischen Wandels und des wirtschaftlichen Strukturwandels gleichermaßen eine große Rolle.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Nachhaltiges Flächenmanagement - in der Praxis erfolgreich kommunizieren

Ansätze und Beispiele aus dem Förderschwerpunkt REFINA

Veröffentlichungsangaben
REFINA, IV, 2009, 218 S., kostenlos
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Dr. rer. pol. Stephanie Bock (Hrsg.), Dr. Jens Libbe (Hrsg.), Ajo Hinzen (Hrsg.)
23. - 24. November 2009 in Berlin

Energie- und ressourceneffiziente Siedlungsentwicklung

Vor dem Hintergrund von Klimawandel, steigenden Energiepreisen und knapper werdenden Rohstoffreserven gewinnen Fragen der energie- und ressourceneffizienten Stadtentwicklung neue Aktualität. Unter veränderten Rahmenbedingungen bedürfen vorhandene Konzepte der ökologischen Stadterneuerung bzw. der nachhaltigen Stadtentwicklung der gezielten Weiterentwicklung – dies u.a. durch die Umsetzung neuester energetischer und ökologischer Standards, durch den Einsatz neuester technischer Lösungen sowie durch Umsetzung neuer städtebaulicher Qualitäten.

Inhalt abgleichen