Raum- und Regionalplanung

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.
Cover der Publikation

Kommunalwissenschaftliche Dissertationen 2015

Veröffentlichungsangaben
Kommunalwissenschaftliche Dissertationen, 2016, 160 S., Autorenregister, Sachregister, Regionalregister, deutsch
Preis: 27.00€ (inkl. MwSt.)
Dipl.-Dok. (grad.) Rita Gräber (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)

Evaluation Projekte „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ in Baden-Württemberg

Laufzeit: 2015 bis 2018

Mit dem Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ unterstützt Baden-Württemberg seit 2009 Städte, Gemeinden, Landkreise und Nachbarschaftsverbände dabei, Projekte des Flächenmanagements umzusetzen.Das Difu evaluiert im Auftrag des Landes etwa 60 Projekte, die in den Jahren 2012 und 2013 im Rahmen des Förderprogramms unterstützt wurden.

Technikfolgenabschätzung, Akzeptanz und Kommunikationsstrategien beim Ausbau der IKT-Infrastruktur in Kommunen

Laufzeit: 2015 bis 2017

Das Projekt befasst sich mit den Folgen des digitalen Wandels auf die Städte und Gemeinden. Beispielhaft stehen dafür die drahtlosen Kommunikationsnetze im Fokus des Vorhabens. Es wird Orientierungswissen für die Kommunen erarbeiten, wie sie mit diesen Veränderungen umgehen können, und Informationen erheben, wie Kommunen bei den entsprechenden Anpassungsprozessen unterstützt werden können.

01. - 02. Oktober 2015 in Berlin

Nachhaltiges Flächenmanagement in der Stadtentwicklung

Nachhaltiges Flächenmanagement in Konzepte und Planungen der Stadtentwicklung zu integrieren stellt zahlreiche Anforderungen an das Handeln der verantwortlichen kommunalen Akteure. Die strategische Steuerung der Stadtentwicklung durch nachhaltiges Flächenmanagement basiert auf relevanten Informationen über Flächenpotenziale und unterstützt bei der Entwicklung stadtentwicklungspolitischer Ziele sowie bei der Festlegung von räumlichen und zeitlichen Entwicklungsprioritäten.

Implementierung von Flächensparinstrumenten

Laufzeit: 2015 bis 2018

Das Forschungsvorhaben bearbeitet zwei zentrale Projektbausteine. Es analysiert erstens Informations- und Kommunikationsformen für das Flächensparen. Zweitens untersucht es in Form von Praxistests gemeinsam mit Kommunen ausgewählte Instrumente zur Steuerung der Flächeninanspruchnahme.

Innovative Instrumente zum Flächensparen und zur Förderung der Innenentwicklung: Kommunaler Praxistest, Schlussfolgerungen für Akteure in Bund, Ländern, Regionen und Gemeinden & Kommunikation der Ergebnisse

Planspiel zur Städtebaurechtsnovelle 2016

Laufzeit: 2015 bis 2017

Das Difu führte ein Verwaltungsplanspiel mit sechs Kommunen (Bamberg, Köln, Leipzig Tübingen, Sylt und Zingst) zur Überprüfung des Gesetzentwurfes durch. Es folgt dabei der bewährten Praxis einer sorgfältigen Gesetzesvorbereitung im Städtebaurecht.

Modellvorhaben der Raumordnung - Digitale Infrastruktur als regionaler Entwicklungsfaktor (MOROdigital)

Laufzeit: 2015 bis 2016

Das BBSR beauftragte die atene KOM GmbH und das Difu als Transferagentur für eine Serie von Modellvorhaben zum Thema "Digitale Infrastruktur als regionaler Entwicklungsfaktor".

 

Beteiligungsverfahren bei umweltrelevanten Vorhaben

Laufzeit: 2014 bis 2017

Das Difu untersuchte von 2014 bis 2017 insgesamt 20 Beteiligungsprozesse zu umweltbezogenen Vorhaben - Ziel: die Öffentlichkeitsbeteiligung bei diesen Vorhaben inhaltlich weiterzuentwickeln und deren Transparenz, Verbindlichkeit und Kontinuität zu vergrößern.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.
Cover der Publikation

Kommunalwissenschaftliche Dissertationen 2014

Veröffentlichungsangaben
Kommunalwissenschaftliche Dissertationen, 2014, 164 S., Autorenregister, Sachregister, Regionalregister, deutsch
Preis: 27.00€ (inkl. MwSt.)
Dipl.-Dok. (grad.) Rita Gräber (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)

Neue Wege zu einer klimaangepassten Stadtplanung am Beispiel des Modellgebietes "Quartier Feldmark"

Laufzeit: 2014 bis 2017

Das Bochumer Klimaanpassungskonzept - gefördert durch die BMU-Klimaschutzinitiative - wurde anhand des Planungsvorhabens "Quartier Feldmark" beispielhaft in die Praxis umgesetzt und auf andere Plangebiete übertragbar aufbereitet. Das Difu und die Universität Bochum begleiteten und bewerteten das Planungsverfahren drei Jahre lang.

Plan4Change

Inhalt abgleichen