Umweltrecht

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Rechtliche Rahmenbedingungen neuartiger Wasserinfrastrukturen

Zu den rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen der Einführung von Grauwasserrecycling, Schwarzwasserbehandlung sowie Wärmerückgewinnung

Veröffentlichungsangaben
Forschungsverbund netWORKS, 2016, 94 S., netWORKS-Paper Nr. 31, 7 farbige Abb.
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Lärm- und Klimaschutz durch Tempo 30: Stärkung der Entscheidungskompetenzen der Kommunen

Dipl.-Geogr. Kathrin Schormüller (Mitarb.), RA Prof. Karsten Sommer (Durchführung der Studie), Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs (Durchführung der Studie), RA Thorsten Deppner (Mitarb.), Umweltbundesamt (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 87 S., UBA-Texte 30/2016
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Studie zur städtebaulichen Wirkungsweise des § 11 Absatz 3 Baunutzungsverordnung

Endbericht

Prof. Dr. Arno Bunzel (Projektleitung), Dipl.-Soz. Detlef Landua, Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, vertreten durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben

Grüne Transformation ermöglichen am Beispiel ausgewählter Infrastrukturen und deren Vernetzung.

Laufzeit: im Jahr 2014

Infrastrukturen sichern und erhöhen Lebensqualität und sind die Basis für wirtschaftliche Entwicklung. Physische Infrastrukturen, wie Wasser- und Energienetze, Verkehrsinfrastruktur, Gebäude, Kommunikationsinfrastrukturen, wirken auf Umweltqualität und Ressourcenverbrauch, weil sie u.a. Fläche, Energie und Baustoffe beanspruchen und Emissionen verursachen.

Cover der Publikation

Städtebauliche Verträge - ein Handbuch

Vierte, aktualisierte Auflage

Prof. Dr. Arno Bunzel, Diana Coulmas, Gerd Schmidt-Eichstaedt
Veröffentlichungsangaben
Edition Difu, 12, 2013, 466 S., zahlreiche Muster und Regelungsbeispiele, deutsch
Preis: 39.00€ (inkl. MwSt.)

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

"Difu-Berichte" erschienen, die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu)

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Städtischer Wirtschaftsverkehr - Commercial/Goods Transportation in Urban Areas - Transports Commerciaux/Marchandises en Ville

Dokumentation der Internationalen Konferenz 2012 in Berlin

Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (Hrsg.), Dr. phil. Jürgen Gies (Mitarb.), Dr. Jesus Gonzalez-Feliu (Mitarb.), Prof. Dr. Klaus J. Beckmann (Mitarb.)
Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2013, 248 S.
Preis: 25.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Natur und Landschaft bei der Konversion militärischer Liegenschaften

Fallstudien und Empfehlungen

Prof. Dr. Arno Bunzel (Bearb.), Dipl.-Ing. Daniela Michalski (Bearb.), Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2012, 134 S., zahlreiche vierfarbige Abbildungen
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Die Flächennutzungsplanung - Räumlicher Ordnungsrahmen der Stadtentwicklung

Reichweite und Aktualität am Beispiel Berlin

Prof. Dr. Arno Bunzel, Dipl.-Ing. Daniela Michalski, Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Dipl.-Soz. Robert Sander, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2012, 98 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos

Grundkonzeption einer nachhaltigen Bundesverkehrswegeplanung

Laufzeit: 2011 bis 2012

Im Rahmen des Sachverständigengutachtens „Grundkonzeption einer nachhaltigen Verkehrswegeplanung“ wird eine grundlegende Neukonzeption für den nächsten Bundesverkehrswegeplan (BVWP) entwickelt. Dieser steht neben den Anforderungen der Sicherung einer nachhaltigen Mobilität der Bevölkerung und eines nachhaltigen Transports von Gütern unter verstärkten Anforderungen wie bspw. Ressourcenschutz, Ressourceneffizienz, Umweltschutz, Lärmschutz, Klimaschutz und Klimafolgenbewältigung.

Inhalt abgleichen