Kooperation, Netzwerke

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Lebensqualität und Daseinsvorsorge durch interkommunale Kooperation

Ein Leitfaden für Kommunen in ländlich geprägten Regionen

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2019, 67 S., zahlreiche Fotos, Abbildungen und Links, deutsch
Dipl.-Soz. Jan Hendrik Trapp, Ass.iur. Stefanie Hanke LL.M, Robert Riechel, Jutta Deffner, Martin Zimmermann, Melina Stein, Jörg Felmeden, Annegret Franz, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förd.)

Quartiersebene als Infrastrukturverbund - Klimaschutzpotenziale und Synergien mit dem Umweltschutz

Laufzeit: seit 2019

Das Gutachten erarbeitet ausgehend von der energetischen Stadtsanierung die Vorteile der Quartiersebene gegenüber dem Einzelgebäude und identifiziert potenzielle Schnittmengen und Synergien mit anderen Infrastrukturbereichen (Mobilität, (Ab)Wasser, Abfall, Freiraum) für die Handlungsebene Quartier.

Lasten-Nutzen-Ausgleichsinstrumente in der interkommunalen Planung – Analyse und Bewertung

Laufzeit: seit 2019

Trotz der mittlerweile reichhaltig vorhandenen Erfahrungen und der breiten Palette möglicher Instrumente ist die Kooperation über Gemeindegrenzen hinweg nach wie vor kein Selbstläufer. Vor Ort wird sie zumeist als nachrangige Strategie und Zusatzaufgabe wahrgenommen. Projektübergreifende und strategische Kooperation wird zumeist als schwierig bewertet, da sich der regionale Nutzen nicht in jeder der beteiligten Kommunen gleichermaßen zu Buche schlägt und einzelne Kommunen wirtschaftlich-finanzielle Nachteile befürchten.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Fokus: Workshop-Methoden für die kommunale Praxis

Tipps für Klimaschutzaktive

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2019, 16 S., zahlreiche Abbildungen, vierfarbig, kostenlos, auch als kostenloser Download verfügbar (siehe unten)
Philipp Reiß, Ines Fauter M.A. (Red.), Taina Niederwipper M.A. (Red.), Elisabeth Frach, SK:KK (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (Auftraggeber)

Koproduktive und generationengerechte Finanzierung von Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge im „Konzern Stadt“ Köln

Laufzeit: seit 2018

In dem von der Stadt Köln beauftragten Vorhaben geht es um den Wandel ausgewählter Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge. Hierfür entwickelt das Projekt verschiedene Zukunftsszenarien. In deren Mittelpunkt: das arbeitsteilige Erbringen und Bereitstellen von Leistungen und Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge („Koproduktion“) sowie das Abschätzen der wichtigsten Trends und ihrer Wirkungen auf zukünftige Infrastrukturbedarfe und deren Finanzierung.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Fokus: Interkommunale Vorhaben im Klimaschutz

Tipps für erfolgreiche Förderanträge

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 8 S., vierfarbig, kostenloser Download (siehe unten)
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Stefanie Schäfter (Projektleitung), Julius Hagelstange (Projektleitung), Taina Niederwipper M.A. (Red.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) am Deutschen Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (Auftraggeber), Christine Krüger, Elisabeth Frach, Britta Sommer

Ende oder Neustart - Perspektiven der Clusterpolitik

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 2, 2018, 92 S., zahlreiche Abbildungen
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Holger Floeting, Dr. Dirk Assmann

Raumagenten. Intermediäre Akteure in der Stadtentwicklung

Laufzeit: 2017 bis 2019

Unkonventionelle, selbstorganisierte Akteure und Initiativen entdecken und kombinieren neue Bedarfe der Stadtgesellschaft, z.B. mit Blick auf brachgefallene Immobilien oder neue Funktionen und Qualitäten in Stadtquartieren, etwa Urban Gardening. Die meisten dieser Initiativen konzentrieren sich darauf, ihr konkretes Anliegen umzusetzen. In der Folge hat sich auch ein neuer Typus von intermediären Akteuren herausgebildet: „Raumagenten“.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Herausforderungen von Klein- und Mittelstädten

Fokus: Schrumpfung und Peripherisierung

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2017, 40 S.
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Elke Bojarra-Becker, Dr. Thomas Franke, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden

Europäische Modelllösungen nutzen!

Ansätze für die Kapitalisierung der Ergebnisse transnationaler Interreg-Projekte in Kommunen und Regionen

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 28 S., MORO-Informationen, Heft Nr. 17/1 2017    
Dr. Beate Hollbach-Grömig (Bearb.), Dr. phil. Jürgen Gies (Bearb.), Stefanie Schäfter (Bearb.), IMP-HSG Institut für Systemisches Management und Public Governance, Universität St. Gallen (Koop.), blue! advancing european projects GbR, München (Koop.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Wissenschaftliche Begleitung), Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) (Hrsg.)
Inhalt abgleichen