Kommunalpolitik

20. - 21. November 2017 in Berlin

Kulturelle Integration - Voraussetzung für gesellschaftlichen Zusammenhalt in Vielfalt

Nicht zuletzt im Zusammenhang mit dem Zuzug von Geflüchteten ist hierzulande wieder einmal die Sorge spürbar, dass sich die Struktur unseres Zusammenlebens durch den Reichtum zu integrierender anderer Kulturen stark verändern könnte. Dabei wird oft übersehen, dass ein hohes Maß an kultureller Freiheit durch das Grundgesetz geschützt ist, solange deren Ausübung mit unserer Rechtsordnung vereinbar ist.

19. - 20. Oktober 2017 in Berlin

Hochschulen und "ihre" Stadt: Mit- oder nebeneinander?

Hochschulen fügen sich räumlich und als Akteure unterschiedlich in das Gefüge von Städten ein. Die möglichen positiven Effekte für eine wettbewerbsfähige Stadtentwicklung sind dabei vielseitig und vielschichtig. Eine Reihe von Beispielen zeigt, welche Potenziale mit einem konstruktiven Miteinander von Hochschulen, Stadtverwaltungen, Politik, Wirtschaft und Stadtgesellschaft ausgelöst werden können.

Entsprechend stellen sich Fragen:

07. September 2017 in Potdsdam

Praxiswerkstatt "Kommunale Energiewende – Widerstände durch Kooperation überwinden"

Informieren, fragen, diskutieren - dieses Mal zum Thema Energiewende in der Kommune

Mit der Energiewende hat die Bundesregierung ein ehrgeiziges Ziel formuliert, das zum langfristigen Wandel der Energieerzeugung und -nutzung in Deutschland führt. Neben dem anvisierten Ausstieg aus der Atomenergie wird durch nachhaltige Energiegewinnung und reduzierten CO2-Ausstoß ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Am Ort ihrer Gewinnung erzeugen erneuerbare Energien markante raumwirksame Strukturen wie Biogas-, Solar- und Windkraftanlagen. Im Rahmen des Netzausbaus entsteht darüber hinaus zusätzliche Verteilungsinfrastruktur.

26. April 2017 in Wittenberge

Praxiswerkstatt "Energiewende in der Kommune - Widerstände durch Kooperation überwinden"

Informieren, fragen, diskutieren - dieses Mal zum Thema Energiewende in der Kommune

Die Veranstaltung wurde verschoben und findet am 7. September 2017 in Potsdam statt.

Zum Termin ...

23. - 24. März 2017 in Berlin

Bausteine und Stolpersteine kommunaler Bodenpolitik – Strategien, Instrumente, Akteure

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich in eine Warteliste eintragen.

31. Januar - 01. Februar 2017 in Berlin

Globale Ziele, lokale Praxis. Kommunale Nachhaltigkeit im Licht der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)

Für eine erfolgreiche Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele, der Sustainable Development Goals (SDGs), sowie der Nachhaltigkeitsziele Deutschlands kommt den Kommunen eine zentrale Rolle zu. Mit dem "Interministeriellen Arbeitskreis Nachhaltige Stadtentwicklung in nationaler und internationaler Perspektive" (IMA Stadt) hat die Bundesregierung ein Gremium geschaffen, das sich mit der kommunalen Dimension der SDGs befasst und deren Umsetzung auf kommunaler Ebene fördern will.

Kommunaler Ideenwettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten"

Laufzeit: 2017 bis 2018

Das Bundesministerium des Innern lobt 2017/2018 einen kommunalen Ideenwettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“ aus. Das Deutsche Institut für Urbanistik unterstützt das BMI bei Konzeption, Organisation und Durchführung des Wettbewerbs.

Vorsprung durch Nachhaltigkeit - Norderstedt 2030+

Laufzeit: seit 2017

Das Deutsche Institut für Urbanistik begleitet den Prozess „Zukunftsstadt Norderstedt – Vorsprung durch Nachhaltigkeit“ (2. Phase), in dem es zunächst darum geht, innovative Maßnahmen zu erarbeiten, die dazu beitragen können, die Norderstedter Vision „Vorsprung durch Nachhaltigkeit“ umzusetzen. Die Maßnahmen sollen – im Sinne eines integrativen Ansatzes – jeweils mehrere Leitziele einer nachhaltigen Entwicklung verfolgen und in Norderstedt realistischerweise umsetzbar sein.

Konzeption einer strategischen Gesamtsteuerung in Leipzig

Laufzeit: seit 2017

Leipzig wächst nachhaltig!“

Dies ist Feststellung und Anspruch zugleich. Mit dieser Vorgabe geht Leipzig nach eigener Aussage in die Zukunft. Der Leitgedanke greift die positive Entwicklung der letzten Jahre auf. Damit einher gehen jedoch auch wachsende Herausforderungen für die Wahrnehmung kommunaler Aufgaben. Es gilt die Attraktivität Leipzigs als Wohn- und Gewerbestandort langfristig zu erhalten. Dies erfordert eine vorausschauende Perspektive, die alle Aufgabenbereiche im Blick behält.

14. November 2016 in Köln

Das europäische Beihilferecht in der kommunalen Praxis

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund

Das Seminar ist ausgebucht.
Sie können sich gern in eine Warteliste eintragen.

Aufgrund der großen Nachfrage nach unserem Beihilferechtsseminar im Mai dieses Jahres in Berlin und der sehr positiven Resonanz der Teilnehmenden möchten wir das eintägige Seminar nochmals im November 2016 in Köln durchführen. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Inhalt abgleichen