IuK-Techniken, E-Government

ehemals Kommunen und Informationstechnik

19. - 20. April 2010 in Berlin

Datenschutz in der Kommunalverwaltung

Praxisrelevante Fragestellungen

Die kommunale Aufgabenerfüllung ist geprägt von einem breiten Spektrum öffentlich-rechtlicher Rechtsnormen, deren Anwendung die verfassungsrechtlich verankerte Bindung der Verwaltung an Recht und Gesetz verlangt. Diese Normen – bundes- oder landesrechtliche Gesetze oder Rechtsverordnungen, kommunale Satzungen – ändern sich in hoher Geschwindigkeit. Aufgrund dieser Vielfalt und der Änderungsgeschwindigkeit der einschlägigen Rechtsvorschriften sind kommunale Mitarbeiter auf kompetente fachliche Unterstützung angewiesen.

29. - 30. September 2009 in Berlin

Green IT in der öffentlichen Verwaltung – Kosten senken und Leistungen verbessern durch energieeffiziente Informationstechnik

Fachtagung in Kooperation mit Vitako, Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister

Der immer stärkere Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik hat zu einer erheblichen Veränderung der Arbeitsabläufe in der öffentlichen Verwaltung geführt und einen großen Beitrag zur Effizienzsteigerung und Verbesserung der Servicequalität geleistet. Informations- und Kommunikationstechnik verbraucht Energie. Energieeffiziente Technik kann nicht nur den Energieverbrauch und damit auch die Kosten senken, sondern auch zur Leistungssteigerung beitragen.

Akte 20.09: Virtuelle Fachbibliothek Verwaltungs- und Kommunalwissenschaften

Laufzeit: 2009 bis 2011

Aktuell finden Virtuelle Fachbibliotheken (ViFa) bei der Zielgruppe bis auf wenige Ausnahmen noch nicht die gewünschte Akzeptanz, da sie die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Wissenschaftler nur zum Teil befriedigen. Dennoch halten die Antragsteller sowie die wissenschaftlichen Pilotpartner die Bereitstellung zentraler fachlicher Einstiegspunkte unter der Voraussetzung für unverzichtbar, dass das ViFa-Konzept konsequent weiterentwickelt und dabei die moderne Arbeitsorganisation der Wissenschaftler in den Blick genommen wird.

ServiceStadt Berlin 2016

Anforderungen an die künftige Ausgestaltung der Leistungs- und Serviceangebote im Land Berlin unter sich verändernden Rahmenbedingungen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2009, 212 S., zahlreiche, teilweise vierfarbige Abbildungen, deutsch
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)
28. - 29. April 2009 in Berlin

Grundzüge des Datenschutzes und der Informationsfreiheit in der Kommunalverwaltung

Datenschutzgerechtes Handeln in der Kommune verlangt aufgrund der verfassungsrechtlich verankerten Bindung der Verwaltung an Recht und Gesetz die Beachtung der bestehenden Vorgaben. Das breite Spektrum kommunaler Aufgabenerfüllung wird durch eine Fülle öffentlich-rechtlicher Rechtsvorschriften – bundes- oder landesrechtliche Gesetze oder Rechtsverordnungen, kommunale Satzungen – reguliert, die sich in hoher Geschwindigkeit ändern. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist dabei teilweise besonders ausführlich (z.B. im Sozial-, Jugend- oder Schulbereich), teilweise rudimentär (z.B.

Datenschutz und Informationsfreiheit in der Kommune

3., vollständig neu bearbeitete und erheblich erweiterte Auflage

Veröffentlichungsangaben
Difu-Arbeitshilfen, 2009, 208 S., inklusive Checklisten und Muster, deutsch
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Dr. jur. Martin Zilkens
 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Flächen im Netz: IT-gestützte Erfassung und Vermarktung von Gewerbeimmobilien in deutschen Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2009, 20 S., deutsch
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Busso Grabow, Daniel Zwicker-Schwarm, Antje Seidel-Schulze, Josiane Meier (Mitarb.)
08. - 09. Oktober 2008 in Berlin

Erfahrungsaustausch Mobilfunk

Standortplanung, Standortfindung, Konflikte und Konfliktprävention

Seit dem Jahr 2001 sind die Selbstverpflichtung der Mobilfunknetzbetreiber gegenüber der Bundesregierung sowie die so genannte „Verbändevereinbarung“ mit den kommunalen Spitzenverbänden in Kraft. Die Mobilfunk-Jahresgutachten seit 2002, an denen das Difu maßgeblichen Anteil hatte, haben gezeigt, dass sich die Kommunikation über Mobilfunkstandorte zwischen Kommunen und Betreibern zwar kontinuierlich verbessert hat, dass aber Verbesserungen im Informationsaustausch nach wie vor möglich und notwendig sind.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Jahresgutachten 2007 zur Umsetzung der Zusagen der Selbstverpflichtung der Mobilfunkbetreiber

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2008, 192 S., deutsch
Dr. Busso Grabow (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF) (Auftraggeber), Verbraucher-Zentrale NRW (Bearb.), WIK Gmbh (Bearb.), Antje Seidel-Schulze (Bearb.), Rolf Buschmann (Bearb.), Jan Hoffbauer (Bearb.), Ulrike Schell (Bearb.), Franz Büllingen (Bearb.), Christin-Isabel Gries (Bearb.)
 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Schneller und einfacher gründen: One-Stop-Shops in deutschen Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2008, 16 S., 10 Abb., deutsch
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Inhalt abgleichen