IuK-Techniken, E-Government

ehemals Kommunen und Informationstechnik

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

03. - 04. Dezember 2012 in Berlin

Facebook, Twitter, Blogs und Co. - Umgang von Kommunen mit neuen Informationsmedien

Dieses Seminar ist ausgebucht.
Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Veröffentlichung

Jahresgutachten 2011 zur Umsetzung der Zusagen der Selbstverpflichtung der Mobilfunkbetreiber

Veröffentlichungsangaben
Dr. Busso Grabow, Antje Seidel-Schulze, Mandy Schwausch, Herausgeber: Deutsches Institut für Urbanistik im Auftrag des Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF), Gutachter: Deutsches Institut für Urbanistik (Busso Grabow, Antje Seidel-Schulze, Mandy Schwausch), Verbraucherzentrale NRW (Rolf Buschmann, Dr. Corinna Klapdor, Anastasia Albrandt)
 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Sicherheit in der Stadt - eine Gemeinschaftsaufgabe

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2012, 28 S.
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Holger Floeting, Antje Seidel-Schulze

Bürgerbeteiligung in Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2012, 72 S.
Hinweis: Printausgabe vergriffen

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann (Hrsg.)

Flächen ins Netz (FLITZ)

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 8, 2011, 108 S.
Preis: 18.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Busso Grabow, Josiane Meier, Dr. Stefan Blümling, Dr. Jürgen Bunde, Dipl.-Sozialwiss. Antje Seidel-Schulze, Dipl.-Verw.Wiss. Daniel Zwicker-Schwarm
03. - 04. Februar 2011 in Berlin

Interkommunale Kooperation, Shared Services und öffentlich-öffentliche Partnerschaften

Die Ansprüche an kommunale Verwaltungsleistungen steigen, gleichzeitig stehen dafür nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Ein großer Teil der kommunalen Aufgaben in allen Kommunen (zumindest des jeweiligen Bundeslandes) muss nach den gleichen gesetzlichen Grundlagen wahrgenommen werden. Genau dies eröffnet bei konsequentem Einsatz von Informationstechnologien große Rationalisierungspotentiale, nicht nur bei den "Massengeschäften", sondern auch bei anspruchsvolleren Verwaltungsleistungen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Veröffentlichung

Jahresgutachten 2009 zur Umsetzung der Zusagen der Selbstverpflichtung der Mobilfunkbetreiber

Veröffentlichungsangaben
Dr. Busso Grabow, Herausgeber: Deutsches Institut für Urbanistik im Auftrag des Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF), Gutachter: Deutsches Institut für Urbanistik (Busso Grabow, Antje Seidel-Schulze), Verbraucherzentrale NRW (Rolf Buschmann, Ulrike Schell, Mira Ragunathan), Antje Seidel-Schulze

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheitskultur (DynASS)

Laufzeit: 2010 bis 2013

Das Projekt beschäftigt sich mit Fragen der (Alltags-)Sicherheit in der Stadt, indem es die Entstehung und Bedeutung von urbanen Sicherheitsbildern bei Sicherheitsakteuren und Nutzern öffentlich zugänglicher Räume untersucht.

19. - 20. April 2010 in Berlin

Datenschutz in der Kommunalverwaltung

Die kommunale Aufgabenerfüllung ist geprägt von einem breiten Spektrum öffentlich-rechtlicher Rechtsnormen, deren Anwendung die verfassungsrechtlich verankerte Bindung der Verwaltung an Recht und Gesetz verlangt. Diese Normen – bundes- oder landesrechtliche Gesetze oder Rechtsverordnungen, kommunale Satzungen – ändern sich in hoher Geschwindigkeit. Aufgrund dieser Vielfalt und der Änderungsgeschwindigkeit der einschlägigen Rechtsvorschriften sind kommunale Mitarbeiter auf kompetente fachliche Unterstützung angewiesen.

Inhalt abgleichen