Facility Management, Liegenschaften

11. - 12. März 2019 in Berlin

Der letzte Grund

Baustellen einer aktiven kommunalen Liegenschaftspolitik (Wiederholung)

Eine sozial gerechte und nachhaltige Stadtentwicklungspolitik ist ohne eine adäquate Bodenpolitik kaum umsetzbar. Das gilt nicht nur für prosperierende Städte und Stadtregionen, in denen die Steuerung des Siedlungsflächenwachstums und die exponentiellen Steigerungen der Bodenpreise zu den Hauptthemen gehören. Auch bei der Entwicklung im Bestand und einem Fokus auf die Innenentwicklung erweist sich das Bodenrecht als ein entscheidender Hebel. Die Voraussetzung ist die Ausrichtung der Liegenschaftspolitik an Stadtentwicklungsfragen.

05. - 06. November 2018 in Berlin

Der letzte Grund

Baustellen einer aktiven kommunalen Liegenschaftspolitik

Die Veranstaltung ist ausgebucht! Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

11. - 12. Juni 2015 in Berlin

Kommunale Liegenschaftspolitik

Zwischen Verkaufen, Behalten und Neuerwerben

Das Seminar ist ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

"Difu-Berichte" erschienen, die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu)

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

Herausforderungen der Energiewende für das kommunale Energiemanagement

Dokumentation des 17. Deutschen Fachkongresses der kommunalen Energiebeauftragten

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2013, 240 S., zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Fotos
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)

Aktionsbündnisse rund um das kommunale Energiemanagement

Dokumentation des 16. Deutschen Fachkongresses der kommunalen Energiebeauftragten

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 2, 2012, 216 S., zahlreiche Abbildungen
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)

Nachhaltige Finanzplanung im Konzern Stadt

Laufzeit: 2011 bis 2012

Die Rahmenbedingungen städtischer Finanzpolitik wandeln sich grundlegend. Mit dem „Neuem Kommunalen Finanzmanagement“ und der ganzheitlichen Betrachtung des „Konzern Stadt“ sind die Voraussetzungen wesentlich verbessert, um den damit verbundenen finanziellen Herausforderungen systematisch und rational begegnen zu können.

Generationengerecht und handlungsfähig bei leistungsfähiger Infrastruktur - Das Beispiel der Stadt Köln

Publikation

Kooperationen im kommunalen Energiemanagement

Dokumentation des 14. Deutschen Fachkongresses der kommunalen Energiebeauftragten am 27./28. April 2009 in Münster

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2010, 196 S., zahlreiche Abbildungen
Preis: 20.00€ (inkl. MwSt.)

Endenergieeinsparungen in Ländern und Kommunen durch Maßnahmen der öffentlichen Hand im Kontext der EU-Energiedienstleistungsrichtlinie

Laufzeit: 2009 bis 2010

Im Mai 2006 ist die „Richtlinie zu Endenergieeffizienz und zu Energiedienstleistungen“ in Kraft getreten (Richtlinie 2006/32/EG), mit der die Mitgliedstaaten zur Senkung des Endenergieverbrauchs um 9 Prozent bis zum Jahr 2016 verpflichtet werden. Dieses 9 Prozent-Effizienzziel soll durch Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen erreicht werden.

Länder und Kommunen tragen einen wesentlichen Anteil zur Erreichung dieses Ziels bei.

19. - 20. Oktober 2009 in Berlin

Immobilienmanagement: Finanzierung und Verwertung kommunaler Liegenschaften

Noch immer sind Befürworter und Kritiker gleichermaßen skeptisch, wenn sie die Erfolgsaussichten des Gebäudemanagements in den Kommunalverwaltungen bewerten. Zwar besteht aufgrund der nach wie vor angespannten Finanzlage und der kontinuierlich steigenden Betriebs- und Instandhaltungskosten unvermindert Handlungsdruck, doch stehen ungeachtet dessen auch weiterhin seit Jahren existierende Widerstände einer erfolgreichen Umstrukturierung der Gebäudewirtschaft entgegen.

Inhalt abgleichen