Mobilität, Infrastruktur

29. - 30. März 2017 in Frankfurt am Main

Radverkehr an Knotenpunkten

Vertiefungsseminar

Das Seminar ist ausgebucht!

Sie können sich jedoch auf eine Warteliste setzen.

21. - 22. März 2017 in Nürnberg

Radverkehr an Knotenpunkten

Vertiefungsseminar

Das Seminar ist ausgebucht!

Sie können sich jedoch auf eine Warteliste setzen.

16. - 17. März 2017 in Berlin

Strategisches Wissen in der kommunalen Verkehrsplanung I

Optimierung der Zusammenarbeit mit externen Planungsebenen

Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

Mit diesem neuen Weiterbildungsangebot schließen wir eine Lücke in dem Berufsfeld der Leitungsebenen der städtischen Verkehrsplanung. Zukunftsorientierte Verkehrsplanung ist auf eine Abstimmung mit anderen Planungsebenen sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch mit Bund, Ländern und der DB angewiesen. Diese speziellen Anforderungen in einem immer komplexer werdenden Berufsumfeld werden in diesem Seminar behandelt.

14. - 15. März 2017 in Osnabrück

Radverkehr an Knotenpunkten

Vertiefungsseminar

Das Seminar ist ausgebucht!

Sie können sich jedoch auf eine Warteliste setzen.

02. März 2017

Lastenräder im Wirtschaftsverkehr

Wiederholungs-Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

Lastenräder gelten als wichtiger neuer Fahrradtrend. Neue attraktive E-Lastenräder Cargo von 50 bis 250kg können mittlerweile im urbanen Wirtschaftsverkehr erfolgreich Kfz-Fahrten ersetzen. Lange Zeit waren Lastenräder nur als Post- und Werksräder im Einsatz. Inzwischen setzen u. a. Pizza-Dienste, Kuriere und Handwerksbetriebe gezielt auf moderne Lastenräder, um in Städten kostengünstiger, zuverlässiger, umweltfreundlicher und oft auch schneller oder einfacher ans Ziel zu kommen.

01. März 2017 in Hamburg

Radkultur schaffen - und nutzen!

Strategien für Kommunikation und Beteiligung

Bewegung, Begeisterung, Lifestyle - Radfahren ist mit vielen positiven Attributen belegt. Das Fahrrad erlebt in vielen großen, aber auch kleineren Städten einen enormen Hype und wird nicht mehr nur als ein reines Fortbewegungsmittel angesehen. Es drückt ein Lebensgefühl aus, ist unter einigen Menschen sogar zum Statussymbol für urbane Mobilität geworden.

Umsetzung des "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" und Ausarbeitung des "Klimaschutzplans 2050" für den Bereich Verkehr (UFOPLAN 2016)

Laufzeit: 2017 bis 2019

Ziel des Projekts ist es, das Umweltressort der Bundesregierung (UBA/BMUB) bei der Konkretisierung und Ausgestaltung ausgewählter Maßnahmen für den Verkehrsbereich im "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" (APKS) und "Klimaschutzplan 2050" (KSP) zu unterstützen. Im Rahmen des Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 wurden u.a. die zwei Maßnahmen "Kraftstoffsparende Fahrweise" und "Klimafreundliche Mobilität in der Bundesverwaltung" beschlossen.

28. Februar 2017 in Magdeburg

Radkultur schaffen - und nutzen!

Strategien für Kommunikation und Beteiligung

Bewegung, Begeisterung, Lifestyle - Radfahren ist mit vielen positiven Attributen belegt. Das Fahrrad erlebt in vielen großen, aber auch kleineren Städten einen enormen Hype und wird nicht mehr nur als ein reines Fortbewegungsmittel angesehen. Es drückt ein Lebensgefühl aus, ist unter einigen Menschen sogar zum Statussymbol für urbane Mobilität geworden.

Das aktuelle Vierteljahresmagazin "Berichte" des Deutschen Instituts für Urbanistik im neuen Look

Medieninformation vom 22. Februar 2017

Das neue Heft greift weiterhin vierteljährlich viele kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert das kostenfrei erhältliche Magazin u.a. über neue Difu-Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

Im Standpunkt dieser Ausgabe widmen sich Ricarda Pätzold und Prof. Martin zu Nedden in ihrem Beitrag "Die Innenstadt ist mehr als die Summe ihrer Nutzungen!" einer für viele Kommunen hochaktuellen Thematik.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Push & Pull

Parking management and incentives as successful strategies for energy-efficient urban transport

Dipl.-Geogr. Martina Hertel (Projektleitung), Push & Pull Consortium (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 36 S., zahlreiche Fotos und Grafiken, vierfarbig, englisch
Inhalt abgleichen