Mobilität, Infrastruktur

23. - 24. April 2018 in Berlin

Infrastruktur generationengerecht finanziert

Langfristige Infrastruktur- und Finanzplanung im "Konzern Stadt"

Nachhaltigkeit beschränkt sich in Kommunen nicht nur auf die eigentliche Aufgabenwahrnehmung, sondern erstreckt sich als Leitbild auch auf die Gewährleistung der finanziellen Leistungsfähigkeit. Vor dem Hintergrund der Erfahrungen mit der Doppik werden generationengerechte Finanzen in Kommunen zunehmend zum Thema. Dabei spielt unter anderem die Infrastruktur eine Rolle. Investitionen können im engeren Sinne nachhaltig sein, weil sie z. B. zu Einsparung von Energiekosten führen können.

17. April 2018

Radwegebenutzungspflicht - Empfehlungen für eine kommunale Handlungsstrategie

Wiederholungs-Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

Mit der StVO-Neufassung vom 01.04.2013 gelten strengere Anforderungen an die Ausweisung der Radwegebenutzungspflicht. In der VwV-StVO heißt es explizit: „Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer geht der Flüssigkeit des Verkehrs vor“. Daraus ergibt sich eine Einschränkung hinsichtlich der Anordnung benutzungspflichtiger Radwege. Radwege mit Benutzungspflicht sind nur noch die Ausnahme. Für die Kommunen besteht daher die umfangreiche Aufgabe, das komplette Radverkehrsnetz auf Benutzungspflicht zu prüfen.

17. April 2018 in Erfurt

Sicherer Radverkehr

Grundlagen und Praxisbeispiele

Die Seminarreihe vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele zur sicheren Führung des Radverkehrs. Es werden aktuelle Entwicklungen dargestellt und Herausforderungen diskutiert, die sich beispielsweise aus Sicherheitsanforderungen und konkurrierenden Flächenansprüchen ergeben. Mit einer Infrastruktur, die auch den Bedürfnissen von Radfahrenden gerecht wird, lassen sich viele Risiken vermeiden und Bedingungen schaffen, mit denen der Radverkehr wirksam gefördert wird.

11. April 2018 in Düsseldorf

Sicherer Radverkehr

Grundlagen und Praxisbeispiele

Die Seminarreihe vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele zur sicheren Führung des Radverkehrs. Es werden aktuelle Entwicklungen dargestellt und Herausforderungen diskutiert, die sich beispielsweise aus Sicherheitsanforderungen und konkurrierenden Flächenansprüchen ergeben. Mit einer Infrastruktur, die auch den Bedürfnissen von Radfahrenden gerecht wird, lassen sich viele Risiken vermeiden und Bedingungen schaffen, mit denen der Radverkehr wirksam gefördert wird.

Lieferkonzepte in Quartieren – die letzte Meile nachhaltig gestalten

Lösungen mit Lastenrädern, Cargo Cruisern und Mikro-Hubs

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2018, 96 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
21. März 2018 in Augsburg

Sicherer Radverkehr

Grundlagen und Praxisbeispiele

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich auf eine Warteliste setzen.

20. März 2018

Netzplanung - Von der systematischen Planung bis zur Realisierung

Wiederholungs-Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

Fahrradverkehr muss als Gesamtsystem betrachtet werden. Bei der Planung und Realisierung von Radverkehrsnetzen sind demnach viele Einzelkomponenten wie Radverkehrsanlagen, Wegweisung, Fahrradabstellanlagen, Durchgängigkeit des Netzes etc. zu berücksichtigen. Der Vortrag liefert Basiswissen zur Erarbeitung einer Netzplanung für den Alltags- und den Freizeitradverkehr sowie die Integration mit dem ÖV. Thematisiert werden hierarchische Netze, Umsetzungsverfahren in der Praxis und Nutzungskonkurrenzen sowie die Bereitstellung von finanziellen und personellen Ressourcen

Difu-Magazin "Berichte" erschienen

Medieninformation vom 08. März 2018

Neuigkeiten aus der Forschung und Fortbildung zu kommunalen Themen

Das neue Vierteljahresmagazin des Difu greift wieder viele aktuelle, kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die kostenfrei erhältliche Zeitschrift u.a. über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

Im Standpunkt "Raus aus dem Kleinklein der Kommunalfinanzierung!" widmen sich Dr. Henrik Scheller und Dr. Jens Libbe dem hochaktuellen Thema Kommunalfinanzierung.

07. März 2018 in Ulm

Fahrradparken

Bewährte Konzepte und innovative Entwicklungen

Fahrradparken ist ein wichtiges Thema für alle, die sich mit Radverkehrsplanung beschäftigen. Insbesondere bei steigenden Radverkehrsmengen gilt es, rechtzeitig nutzergerechte Angebote zu machen, um ungeordnetes Abstellen zu vermeiden und die Verzahnung mit anderen Verkehrsmitteln zu verbessern.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen sowohl konzeptionelle Grundlagen als auch vielfältige Praxisbeispiele, die ein breites Themenspektrum abdecken.  Unter anderem werden folgende Fragen behandelt:

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte

Laufzeit: seit 2018

Ab 2012 wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, der bislang nur Unternehmen prämiert, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag auch für Leistungen von Städten und Gemeinden vergeben. Ausgezeichnet werden Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten die Stadtentwicklung vorbildlich nachhaltig gestalten und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Die Initiative geht von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

Inhalt abgleichen