Mobilität, Infrastruktur

07. - 08. Juni 2018 in Dessau-Roßlau

kommunal mobil 2018: Straßen und Plätze neu entdecken – Verkehrswende gemeinsam gestalten

Gemeinsame Fachtagung des Umweltbundesamtes und des Deutschen Instituts für Urbanistik unter Mitwirkung des Deutschen Städtetages

Neu: Programm mit Links zu den Abstracts

05. - 06. Juni 2018 in Baunatal

Radverkehr ganz groß in Klein- und Mittelstädten

mit Exkursionselement

Diese Veranstaltungsreihe findet mit Unterstützung der Städte Baunatal, Oberhaching und Brühl statt.

Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen

Laufzeit: seit 2018

Durchführung von zwei eintägigen Seminaren “Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen“.  

31. Mai - 01. Juni 2018 in Berlin

Kommunale Transformation

Ein innovativer Lösungsansatz auch für den Wandel sozialer Infrastrukturen?

Die Veranstaltung wurde auf den 25. und 26. Juni verschoben.

Zahlreiche Kommunen stehen nicht nur angesichts weitreichender demographischer Veränderungen wie Wachstum, Schrumpfung und/oder Migration vor einem tiefgreifenden Wandel ihrer Infrastruktur und ihrer Aufgabenwahrnehmung. Auch die Auswirkungen gesellschaftlicher, technologischer und ökologischer Veränderungen haben Einfluss auf die bedarfs- und anforderungsgerechte Ausgestaltung der kommunalen Infrastruktur.

29. Mai 2018 in Berlin

Stärkung des ÖPNV als Beitrag zur Luftreinhaltung und zum Klimaschutz

Vor dem Hintergrund der Diskussionen um die Verbesserung der Luftqualität in unseren Städten und die Verringerung der Treibhausgasemissionen steht nicht zuletzt der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Fokus. Ein attraktiver ÖPNV leistet als Rückgrat einer nachhaltigen, barrierefreien und für alle zugänglichen Mobilität einen wichtigen Beitrag zur Lösung der drängenden Umweltprobleme.

17. - 18. Mai 2018 in Berlin

Neue Bussysteme in Stadt und Land

Vom Aschenputtel zur Königin des ÖPNV?

Das Seminar ist ausgebucht. Sie können sich jedoch auf eine Warteliste eintragen.

Der Bus ist das wichtigste Verkehrsmittel des ÖPNV in Deutschland: 40 Prozent der Fahrgäste fahren mit Bussen. Im Gegensatz zu den Sparten der VDV-Statistik Tram und Eisenbahn war für den Bus zwischen 2015 und 2016 mit nur 0,5 Prozent ein kaum messbarer Anstieg zu verzeichnen. Dabei ist der Busverkehr heute ausgesprochen vielfältig: In vielen Großstädten ist er das Rückgrat des ÖPNV. Hier wird verstärkt die Attraktivität des Busses durch eine Qualitätsoffensive bei Fahrzeugen und Angebot erhöht. Dagegen besteht im ländlichen Raum das Risiko, dass der Bus beispielsweise aufgrund sinkender Schülerzahlen immer stärker in die Defensive gerät.

08. Mai 2018

Vorstellung des NRVP-Projekts "Radfahren in der Schwangerschaft und mit Baby"

Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

Im Webinar wird dargestellt, welche Bedürfnisse und Hemmnisse Eltern bezüglich des Radfahrens in der Schwangerschaft und mit Baby haben und was Kommunen und andere Akteure tun können damit diese Zielgruppe in Zukunft häufiger im Alltag mit Rad und Baby unterwegs sein kann. Grundlage des Vortrags sind die Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter Schwangeren und Eltern mit Baby sowie die Erfahrungen der Referentinnen mit zielgruppenspezifischen Angeboten in den Bereichen Service, Information und Planung.

Prozesse und Kommunikation beim Parkraummanagement - Leitfaden für die kommunale Praxis

Laufzeit: seit 2018

Parkraummanagement ist ein äußerst wirksames Instrument, um motorisierten Individualverkehr besonders in den Kernstädten zu reduzieren und Verkehr zu lenken. Maßnahmen wie beispielsweise die Einführung von Parkgebühren, die Überwachung von Parkverstößen oder die Reduzierung von Stellplätzen stoßen jedoch häufig auf erbitterten Widerstand bei Anliegern und Anwohnern.

26. April 2018 in Berlin

Ticken kleine Städte anders?

Stadtentwicklung und Integrationspolitik in Klein- und Mittelstädten

In vielen Köpfen existiert die Vorstellung von einerseits "bunten" Großstädten und andererseits "monochromen" Kleinstädten, in denen die Uhren anders ticken. In der Realität sind die über 1.300 kleineren Städte in Deutschland überaus heterogen, wie auch deren Stadtgesellschaft vielfältig ist. Die Zuwanderung bietet Chancen für die Entwicklung der Klein- und Mittelstädte und stellt diese gleichermaßen vor die Herausforderung, die zunehmende Vielfalt als Prozess zu gestalten.

24. April 2018 in Oldenburg

Sicherer Radverkehr

Grundlagen und Praxisbeispiele

Die Seminarreihe vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele zur sicheren Führung des Radverkehrs. Es werden aktuelle Entwicklungen dargestellt und Herausforderungen diskutiert, die sich beispielsweise aus Sicherheitsanforderungen und konkurrierenden Flächenansprüchen ergeben. Mit einer Infrastruktur, die auch den Bedürfnissen von Radfahrenden gerecht wird, lassen sich viele Risiken vermeiden und Bedingungen schaffen, mit denen der Radverkehr wirksam gefördert wird.

Inhalt abgleichen