Mobilität, Infrastruktur

15. November 2018 in Berlin

Luftreinhaltung in Kommunen

Handlungsdruck und Handlungsoptionen

Seit Beginn der 1990er-Jahre ist die Schadstoffbelastung der Luft in Deutschland insgesamt merklich zurückgegangen. Allerdings kommt es noch immer zu deutlichen Überschreitungen von Grenzwerten, insbesondere an Hauptverkehrsstraßen. Hauptursachen für die Belastung durch Kohlenmonoxid, Stickstoffdioxid, Feinstaub und das Entstehen erhöhter Ozonwerte sind Energieverbrauch, Straßenverkehr, Landwirtschaft und die Produktion von Gütern. Vor allem Feinstaub und Stickstoffdioxid belasten die menschliche Gesundheit.

05. - 06. November 2018 in Köln

Strategisches Wissen in der kommunalen Verkehrsplanung

Führungskräfteseminar

Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag (DST)

Das Seminar nimmt die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtverwaltung und mit der kommunalen Verkehrspolitik in den Blick. Diskutiert werden Wege zur Optimierung.

Dieses Angebot wendet sich an junge Führungskräfte und den Führungskräftenachwuchs in Kommunen. Ziel ist die Vermittlung von Wissen sowie erfolgreichen und bewährten Handlungsstrategien in der Verkehrsplanung zu strategischen Fragen in Projekten mit anderen Baulastträgern und Gebietskörperschaften.

15. - 16. Oktober 2018 in Berlin

Handel und Stadt

Neue Wege und Konzepte!?

Stadt und Handel hängen eng miteinander zusammen. Dem Handel kam und kommt immer eine besondere Bedeutung zu. Neben der Versorgung mit Gütern geht es zunehmend um Freizeit- und Erlebnisfunktionen. Handelsorte sind Begegnungsorte der Stadtgesellschaft. Seit Jahren wird zugleich über die Probleme des stationären Handels diskutiert: überdimensionierte Flächenausweisungen, die zunehmende "Gesichtslosigkeit" der Innenstädte, der weiter wachsende Online-Handel, Dynamiken des Immobilienmarktes. Perspektivisch stellen sich u.a. folgende Fragen:

11. - 12. Oktober 2018 in Berlin

ÖPNV-Offensive in Stadt und Umland

Kurz-, Mittel- und Langfriststrategien

Luftbelastungen durch Stickoxide und Feinstaub, steigende Kohlendioxid-Emissionen des Verkehrssektors, Staus in den Städten und ihrem Umland sowie ein hoher Parkdruck rücken den ÖPNV als stadtverträgliche Mobilitätsoption immer stärker in den Fokus. Gleichzeitig erfreut sich der ÖPNV nicht der gleichen öffentlichen und politischen Aufmerksamkeit, wie sie gegenwärtig dem Radverkehr, der Elektromobilität und dem autonomen Fahren zuteilwerden. Dabei ist der ÖPNV Rückgrat eines stadtverträglichen Verkehrs.

10. - 11. September 2018 in Berlin

Kommunale Wärmeplanung

Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven

Die Wärmewende ist für Städte und Gemeinden die eigentliche Herausforderung im Rahmen der Energiewende. Die bisherigen Aktivitäten von Energieversorgern, Gebäudeeigentümern und Verbrauchern zum Umstieg auf erneuerbare Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz reichen bei weitem nicht aus, um die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen. Maßnahmen sind vielfach nicht ambitioniert genug, und ihnen fehlt nicht selten die Einbettung in ganzheitliche wärmepolitische Strategien auf gesamtstädtischer Ebene.

27. - 28. Juni 2018 in Brühl

Radverkehr ganz groß in Klein- und Mittelstädten

mit Exkursionselement

Diese Veranstaltungsreihe findet mit Unterstützung der Städte Baunatal, Oberhaching und Brühl statt.

26. Juni 2018

Radfahren als Beruf - am Beispiel der Velotaxi-Betriebe in Deutschland

Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

Ist Radfahren ein Beruf? In diesem Webinar wird es um die Rahmenbedingungen und Herausforderungen für Akteure gehen, die mit Fahrradfahren ihr Geld verdienen. Am Beispiel der Velotaxi-Betriebe wird dargestellt, welche Berufsbilder sich im Fahrrad-Umfeld entwickelt haben und welche Bedingungen den Rahmen für die Berufsausübung setzen. Inhaltlich geht es um folgende Fragen: Wo muss der berufsmäßige Radverkehr berücksichtigt werden? Welche Infrastruktur und gesetzliche Regulierung wird gebraucht?

25. - 26. Juni 2018 in Berlin

Kommunale Transformation

Ein innovativer Lösungsansatz auch für den Wandel sozialer Infrastrukturen?

Zahlreiche Kommunen stehen nicht nur angesichts weitreichender demographischer Veränderungen wie Wachstum, Schrumpfung und/oder Migration vor einem tiefgreifenden Wandel ihrer Infrastruktur und ihrer Aufgabenwahrnehmung. Auch die Auswirkungen gesellschaftlicher, technologischer und ökologischer Veränderungen haben Einfluss auf die bedarfsgerechte Ausgestaltung der kommunalen Infrastruktur.

20. - 21. Juni 2018 in Berlin

Neue Mobilitätskonzepte – Technischer Hype versus Praxistauglichkeit

Das Seminar ist ausgebucht. Sie können sich jedoch auf eine Warteliste eintragen.

12. - 13. Juni 2018 in Oberhaching

Radverkehr ganz groß in Klein- und Mittelstädten

mit Exkursionselement

Diese Veranstaltungsreihe findet mit Unterstützung der Städte Baunatal, Oberhaching und Brühl statt.

Inhalt abgleichen