Verkehrsmanagement

07. - 08. Juni 2018 in Dessau-Roßlau

kommunal mobil 2018: Straßen und Plätze neu entdecken – Verkehrswende gemeinsam gestalten

Gemeinsame Fachtagung des Umweltbundesamtes und des Deutschen Instituts für Urbanistik unter Mitwirkung des Deutschen Städtetages

Neu: Programm mit Links zu den Abstracts

Prozesse und Kommunikation beim Parkraummanagement - Leitfaden für die kommunale Praxis

Laufzeit: seit 2018

Parkraummanagement ist ein äußerst wirksames Instrument, um motorisierten Individualverkehr besonders in den Kernstädten zu reduzieren und Verkehr zu lenken. Maßnahmen wie beispielsweise die Einführung von Parkgebühren, die Überwachung von Parkverstößen oder die Reduzierung von Stellplätzen stoßen jedoch häufig auf erbitterten Widerstand bei Anliegern und Anwohnern.

Umsetzung des "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" und Ausarbeitung des "Klimaschutzplans 2050" für den Bereich Verkehr (UFOPLAN 2016)

Laufzeit: 2017 bis 2019

Ziel des Projekts ist es, das Umweltressort der Bundesregierung (UBA/BMUB) bei der Konkretisierung und Ausgestaltung ausgewählter Maßnahmen für den Verkehrsbereich im "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" (APKS) und "Klimaschutzplan 2050" (KSP) zu unterstützen. Im Rahmen des Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 wurden u.a. die zwei Maßnahmen "Kraftstoffsparende Fahrweise" und "Klimafreundliche Mobilität in der Bundesverwaltung" beschlossen.

Expertenworkshop "Automatisiertes Fahren in Kommunen?!"

Laufzeit: im Jahr 2016

Inhalt des Projekts ist die Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Expertenworkshops mit ca. 20 geladenen Teilnehmern sowie die Dokumentation der Diskussionsergebnisse.

09. - 10. März 2015 in Mannheim

Wie weiter mit dem gewachsenen Fernbusverkehr?

Handlungsrahmen und Strategien

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e. V. (BDO) und der Stadt Mannheim

Seit Anfang 2013 hat der Fernbusverkehr in Deutschland enorm zugenommen, ohne dass die Kommunen darauf vorbereitet waren. Bereits heute übersteigt die Zahl der Abfahrten im Fernbusverkehr oft die Bedienungsfrequenz der Eisenbahn, und für viele Kommunen ohne attraktiven Bahnanschluss sind Fernbusse eine neue Option zur Gewährleistung der Fernerreichbarkeit im öffentlichen Verkehr.

Beteiligungsprozesse – unterschätztes Potenzial in der Verkehrsplanung

Dokumentation der Fachtagung »kommunal mobil« am 26./27. September 2013 in Dessau-Roßlau

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2014, 146 S., zahlreiche Abbildungen
Preis: 18.00€ (inkl. MwSt.)

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

"Difu-Berichte" erschienen, die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu)

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

Nicht weniger unterwegs, sondern intelligenter?

Neue Mobilitätskonzepte

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann (Hrsg.), Dipl.-Geogr. Anne Klein-Hitpaß (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Edition Difu, 11, 2013, 320 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen
Preis: 39.00€ (inkl. MwSt.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Städtischer Wirtschaftsverkehr - Commercial/Goods Transportation in Urban Areas - Transports Commerciaux/Marchandises en Ville

Dokumentation der Internationalen Konferenz 2012 in Berlin

Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (Hrsg.), Dr. phil. Jürgen Gies (Mitarb.), Dr. Jesus Gonzalez-Feliu (Mitarb.), Prof. Dr. Klaus J. Beckmann (Mitarb.)
Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2013, 248 S.
Preis: 25.00€ (inkl. MwSt.)
15. - 16. Oktober 2012 in Berlin

Umsetzung kommunaler Verkehrsprojekte: Kommunikation und direkte Bürgerbeteiligung

Das Seminar ist leider ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

Kommunale Verkehrsprojekte stellen, neben ihren technischen und planerischen Ansprüchen, auch kommunikative Herausforderungen dar. Aktuelle Großprojekte – Stuttgart 21, A 100, Flughäfen Frankfurt und Schönefeld – unterstreichen die Notwendigkeit, sich mit Methoden der Bürgerbeteiligung zu beschäftigten.

Inhalt abgleichen