Verkehrsfinanzierung

Umsetzung von ÖPNV-Projekten

Laufzeit: seit 2017

Für die Umsetzung kommunaler Projekte zu einer nachhaltigen Verkehrspolitik ist zu konstatieren, dass Anspruch und Wirklichkeit oft weit auseinanderliegen. Die Förderung der Nutzung des Umweltverbunds bleibt nicht selten hinter den Zielsetzungen zurück. Oft scheitern notwendige Kapazitätserweiterungen für den ÖPNV an verschiedenen Widerständen (politisch, gesellschaftlich, Förderkulisse). Das Forschungsprojekt geht nicht nur dem Umsetzungsdefizit nach, sondern möchte auch Wege zu einer erfolgreichen Umsetzung aufzeigen.

29. Juni 2016 in Berlin

Soziale Innovationen für eine bessere Daseinsvorsorge - wie kann Interreg diese Ziele unterstützen?

Veranstaltungsreihe "Europäische Zusammenarbeit schafft Mehrwert !"

Einladung zur Vernetzungsveranstaltung in Kooperation mit dem Deutschen Landkreistag am 29. Juni 2016 in Berlin

10. Mai 2016 in Hamburg

"Blaues Wachstum" – wie kann Interreg diese Ziele unterstützen?

Veranstaltungsreihe "Europäische Zusammenarbeit schafft Mehrwert !"

Einladung zur Vernetzungsveranstaltung in Kooperation mit dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am 10. Mai 2016 in Hamburg

19. April 2016 in Frankfurt am Main

Klimafreundlicher und ressourcenschonender Verkehr – wie kann Interreg diese Ziele unterstützen?

Veranstaltungsreihe "Europäische Zusammenarbeit schafft Mehrwert!"

Einladung zur Vernetzungsveranstaltung in Kooperation mit dem Europabüro der Metropolregion-FrankfurtRheinMain am 19. April 2016 in Frankfurt am Main

14. - 15. März 2016 in Berlin

Zukunft der kommunalen Verkehrsfinanzierung

Das Seminar ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eingetragen.

Untersuchung von Möglichkeiten einer ergänzenden ÖPNV-Finanzierung im Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV)

Laufzeit: im Jahr 2016

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) steht, wie andere Verbünde des Nahverkehrs in Deutschland auch, vor der Herausforderung, immer schwieriger zu beantwortende Fragen der Finanzierung zu bewältigen. Die für die Finanzierung des ÖPNV zur Verfügung stehenden Mittel halten mit den gestiegenen Anforderungen vielfach nicht mehr Schritt.

Grundlagenexpertise "Mobilität im Alter in Mecklenburg-Vorpommern"

Laufzeit: im Jahr 2014

Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern hat eine Enquete-Kommission einberufen, die sich mit dem Thema älter werden befasst. Neben beispielsweise Fragen des Wohnens im Alter wird auch das Thema Mobilität älterer Menschen in einer Grundlagenexpertise behandelt, die das Deutsche Institut für Urbanistik gemeinsam mit dem Unternehmen plan:mobil aus Kassel bearbeitet.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Finanzierung des ÖPNV durch Beiträge

Ist das Beitragsmodell eine Handlungsoption zur Finanzierung eines attraktiven ÖPNV-Betriebs?

Dipl.-Volkswirt Tilman Bracher, Dr. phil. Jürgen Gies, Ass. iur. Thomas Warnecke, Ass. iur. Irene Schlünder
Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2014, 32 S., 3 Übersichten
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

"Difu-Berichte" erschienen, die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu)

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.

Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge statt Einzelfallbelastung für Anlieger

Von Irene Schlünder unter Mitarbeit von Prof. Dr. Klaus J. Beckmann

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2012, 20 S.
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Inhalt abgleichen