Straßenverkehr

07. - 08. Juni 2018 in Dessau-Roßlau

kommunal mobil 2018: Straßen und Plätze neu entdecken – Verkehrswende gemeinsam gestalten

Gemeinsame Fachtagung des Umweltbundesamtes und des Deutschen Instituts für Urbanistik unter Mitwirkung des Deutschen Städtetages

Neu: Programm mit Links zu den Abstracts

Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen

Laufzeit: seit 2018

Durchführung von zwei eintägigen Seminaren “Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen“.  

Lieferkonzepte in Quartieren – die letzte Meile nachhaltig gestalten

Lösungen mit Lastenrädern, Cargo Cruisern und Mikro-Hubs

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2018, 96 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)

Parlamentarische Veranstaltungen zum Radverkehr

Laufzeit: 2018 bis 2019

Parlamentarische Veranstaltungen sind ein wichtiges Format, um Entscheidungsträger auf verschiedenen Ebenen über bestimmte Themen zu informieren und für neue Ideen zu gewinnen.

NRVP 2020 –Fahrradstraßen – Leitfaden für die Praxis

Laufzeit: 2017 bis 2020

Fahrradstraßen sind ein wichtiges Element von durchgängigen Radverkehrsnetzen und können als bedeutender Teil von Radschnellverbindungen eingesetzt werden. Auf gebündelten Routen schaffen Kommunen so verbesserte Bedingungen für Radfahrende – der Komfort, die Sicherheit und die Reisegeschwindigkeit werden erhöht.

"kommunal mobil 2018" (Difu/ UBA-Reihe)

Laufzeit: 2017 bis 2018

Menschen, die an Hauptverkehrsstraßen wohnen, leben und arbeiten, leiden häufig unter den Folgen aus einer Zeit der „autogerechten Stadt“: Zu schmale und zugeparkte Gehwege, zu viel Lärm und Luftschadstoffe sowie fehlende Aufenthaltsflächen. Wie kann es gelingen, fahrende und parkende Autos einzudämmen? Wie muss der öffentliche Raum gestaltet sein, dass Menschen gerne Zufußgehen, Radfahren oder den öffentlichen Verkehr nutzen?

Umsetzung des "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" und Ausarbeitung des "Klimaschutzplans 2050" für den Bereich Verkehr (UFOPLAN 2016)

Laufzeit: 2017 bis 2019

Ziel des Projekts ist es, das Umweltressort der Bundesregierung (UBA/BMUB) bei der Konkretisierung und Ausgestaltung ausgewählter Maßnahmen für den Verkehrsbereich im "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" (APKS) und "Klimaschutzplan 2050" (KSP) zu unterstützen. Im Rahmen des Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 wurden u.a. die zwei Maßnahmen "Kraftstoffsparende Fahrweise" und "Klimafreundliche Mobilität in der Bundesverwaltung" beschlossen.

Seminare "Mobilität beginnt zu Fuß"

Laufzeit: 2017 bis 2018

Durchführung von 6 eintägigen Seminaren  “Mobilität beginnt zu Fuß – Sichere Straßen für den Fußverkehr“ — Fortbildungsangebot für kommunale Akteure zur Planung fußgängerfreundlicher (Verkehrs-)Infrastruktur; Vermittlung von Grundlagen und praxisnaher Lösungen für die sichere Fußverkehrsführung; Erfahrungaustausch

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

"Pendeln mit Rückenwind"

Ein Praxisleitfaden zu Pedelecs & Co. für Kommunen, Unternehmen und private Haushalte

Dipl.-Volkswirt Tilman Bracher (Bearb.), Dipl.-Geogr. Martina Hertel (Bearb.), Dipl.-Geogr. Anne Klein-Hitpaß (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 40 S., vierfarbig, zahlreiche Grafiken und Fotos, kostenlose Printfassung, kostenloser Download

Inhouse-Seminar Landkreis Barnim „Radverkehr und Radverkehrsführung"

Laufzeit: 2016 bis 2017

Durchführung eines zweitägigen Seminars „Radverkehr und Radverkehrsführung“ als Fortbildungsangebot für die Akteure der Radverkehrsplanung und der Gestaltung von Radverkehrsanlagen in den Verwaltungen des Kreises Barnim und der angehörigen Kommunen mit aktiver Bearbeitung von Planungsbeispielen aus der Praxis; Förderung des Erfahrungsaustausches.

Inhalt abgleichen