Mobilitätsmanagement

11. März 2020 in Berlin

"Wir ziehen um." Zukunft des Gewerbes in begehrten Stadtlagen

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Bei Wohnungen gibt es eine Mietpreisbremse, einen Mietspiegel, ein Zweckentfremdungsverbot, die Wohnraumförderung, das Wohngeld etc. Die Mieten bei gewerblichen Flächen sind dagegen frei vereinbar, was mancherorts zu einem steten Upgrading der Nutzungen der Erdgeschoßzonen und Hinterhoflagen führt. Könnte eine Gewerbemietpreisbremse helfen?

12. Februar 2020 in Berlin

Mobility as a Service (MaaS) – Game Changer für urbane Mobiliät?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Plattformen sind das Herz der Digitalisierung. Sie ordnen die unübersichtlichen und vielfältigen Angebote und öffnen vor allem den Zugang zu ihnen. MaaS weckt gleichermaßen Erwartungen und Befürchtungen: Ist MaaS der Missing Link für eine nachhaltige Mobilität? Schafft MaaS über Rebound-Effekte die Grundlage für weiteres Verkehrswachstum? Ist MaaS der Totengräber für die uns heute vertrauten Akteure im Bereich Verkehr und Mobilität? Diesen Fragen möchte der Dialog anhand konkreter Beispiele nachgehen.

22. Januar 2020 in Berlin

Platz für die Verkehrswende! Parkraumpolitik in Berlin

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Auch in Berlin belegen parkende Autos einen erheblichen Teil des öffentlichen Raums, der in städtischen Quartieren immer mehr Nutzende und Nutzungen aufnehmen muss. Durch illegales Parken auf Gehwegen, Grünflächen oder Fahrradstreifen erobern sich Pkws weitere Flächenanteile – der zunehmende Lieferverkehr verstärkt das Problem. Die Verkehrswende aber braucht Platz, Platz für ausreichend breite Rad- und Gehwege, für Busspuren und attraktive Aufenthaltsräume. Die Verkehrsflächen müssen neu verteilt werden.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Mobilitätsmanagement in der Bundesverwaltung

Handlungsempfehlungen für die Praxis

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 56 S., 2019
04. Juni 2019 in Berlin

Mobilitätspläne in Deutschland etablieren

3. Nationaler Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zu SUMP

Nach dem ersten Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zum Thema „Die strategische Bedeutung von städtischen Mobilitätsplänen“ im November 2017 in Berlin fand am 7. November 2018 die zweite PROSPERITY-Veranstaltung in Kassel statt. Thema der Vorträge und Diskussionen waren wirksame Umsetzungsstrategien von Verkehrsentwicklungsplänen (VEP) bzw. nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen („Sustainable Urban Mobility Plan“ – SUMP).

Parkraummanagement bringt Vorteile für alle Beteiligten

Leitfaden gibt Kommunen Tipps für den Umgang mit dem Reizthema „Parken“

Medieninformation vom 07. März 2019

In vielen Städten ist Parken eines der umstrittensten Themen der Verkehrspolitik. Steigende Einwohner- und Pkw-Zahlen lassen den Platz knapp werden. Der Wirtschaftsverkehr verschärft das Problem. Handlungsbedarf erzeugen auch die Klimaschutzziele und Vorgaben zur Luftreinhaltung. Ein generelles Umsteuern ist daher notwendig. Reduktion und Bewirtschaftung von Parkraum sind hierbei zentrale Instrumente.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Parkraummanagement lohnt sich!

Leitfaden für Kommunikation und Verwaltungspraxis

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 72 S., zahlreiche Fotos und Grafiken, vierfarbig, kostenloser Volltextdownload, 2019
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Dipl.-Geogr. Uta Bauer, Dipl.-Geogr. Martina Hertel, Robert Sedlak (tippingpoints GmbH), Agora Verkehrswende (Hrsg.)
07. November 2018 in Kassel

Best Practice bei der Umsetzung von Mobilitätsplänen

2. Nationaler Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zu SUMP

Nach dem ersten Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zum Thema "Die strategische Bedeutung von städtischen Mobilitätsplänen" im November letzten Jahres in Berlin findet am 7. November 2018 die zweite PROSPERITY-Veranstaltung in Kassel statt.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Umparken - den öffentlichen Raum gerechter verteilen

Zahlen und Fakten zum Parkraummanagement

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 6 S., vierfarbig, 2018
Dipl.-Geogr. Uta Bauer, Dipl.-Geogr. Martina Hertel, Agora Verkehrswende (Hrsg.)

Prozesse und Kommunikation beim Parkraummanagement - Leitfaden für die kommunale Praxis

Laufzeit: seit 2018

Parkraummanagement ist ein wirksames Instrument, um motorisierten Individualverkehr in den Kernstädten zu reduzieren und Verkehr zu lenken. Ziel des Projektes ist es, die kommunalen Akteure bei der Umsetzung von Maßnahmen des Parkraummanagements wie Einführung von Parkgebühren, Überwachung von Parkverstößen oder Reduzierung von Stellplätzen zu unterstützen.

Inhalt abgleichen