Wettbewerbe

Integration von Zuwanderern und Förderung des Zusammenlebens vor Ort: Gute Beispiele gesucht!

Medieninformation vom 12. Juni 2017

Neuer Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten" ausgelobt

Berlin. Das Bundesministerium des Innern gab heute den Startschuss für den neuen Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten". Im Mittelpunkt des vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) betreuten Wettbewerbs stehen Konzepte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Integration von Zuwanderern in der Kommune.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete Praxisbeispiele

Klimaaktive Kommune 2016. Ein Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und des Deutschen Instituts für Urbanistik

Anna Hogrewe-Fuchs, Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Jan Bendler (Bearb.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förd.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2017, 75 S., zahlreiche Fotos, vierfarbig

Kommunaler Ideenwettbewerb "Zusammen leben Hand in Hand - Kommunen gestalten"

Laufzeit: 2017 bis 2018

Das Bundesministerium des Innern (Stab GZ Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Integration) lobt 2017/2018 einen kommunalen Ideenwettbewerb „Zusammen leben Hand in Hand – Kommunen gestalten“ aus. Das Deutsche Institut für Urbanistik unterstützt das BMI bei Konzeption, Organisation und Durchführung des Wettbewerbs.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

7. Bundeswettbewerb "Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention"

Innovative Suchtprävention vor Ort. September 2015 bis Juni 2016. Dokumentation

Dipl-Ing. Christa Böhme (Projektleitung), Dr. Beate Hollbach-Grömig, Dipl.-Pol. Patrick Diekelmann, Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 128 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Bundeswettbewerb "Gesund älter werden in der Kommune - bewegt und mobil"

Mai 2015 bis April 2016. Dokumentation

Dipl-Ing. Christa Böhme (Projektleitung), Dipl.-Pol. Patrick Diekelmann, Dr. rer. soc. Bettina Reimann, Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (Zuwendungsgeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 126 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete Praxisbeispiele

Kommunaler Klimaschutz 2015. Ein Wettbewerb des Bundesumweltministeriums und des Deutschen Instituts für Urbanistik

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Dipl.-Geogr. Kathrin Schormüller (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2016, 75 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen, vierfarbig
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete kommunale Projekte zum Nachahmen / Exemplary local government projects for emulation

Wettbewerb: Kommunaler Klimaschutz 2012 - 2014 / Climate Action Award for Local Government 2012-2014

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), M. Sc. Greta Link (Bearb.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2015, 34 S., vierfarbig, zahlreiche Abb.

Bundeswettbewerb "Gesund älter werden in der Kommune - bewegt und mobil"

Laufzeit: 2015 bis 2016

Am 26. Mai 2015 startete die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) den Wettbewerb "Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil". Unterstützt wurde der Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. und den kommunalen Spitzenverbänden (Deutscher Städtetag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Landkreistag). Mit der Betreuung des Wettbewerbs war das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) beauftragt.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunaler Klimaschutz 2014

Wettbewerb. Die Preisträger und ihre Projekte

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Dipl.-Geogr. Kathrin Schormüller (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Dipl.-Geogr. Franziska Wittkötter (Bearb.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2015, 116 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunaler Klimaschutz 2013

Wettbewerb. Die Preisträger und ihre Projekte

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Sigrid Künzel (Bearb.), Dipl.-Geogr. Kathrin Schormüller (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Dipl.-Geogr. Franziska Wittkötter (Bearb.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2014, 110 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
Inhalt abgleichen