Begleitforschung

Die Stadt im Fokus der Forschung

Medieninformation vom 26. Januar 2018

TU Berlin und das Deutsche Institut für Urbanistik verstärken ihre Zusammenarbeit durch eine Kooperationsvereinbarung

Gemeinsame Medieninformation von TU Berlin und dem Deutschen Institut für Urbanistik

Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation "Planungsdialog EnLAG No. 16"

Laufzeit: 2017 bis 2018

Die Energiewende in Deutschland und der damit verbundene Umbau der Energieversorgung erfordern den Bau neuer Anlagen zur Gewinnung, Speicherung und  Übertragung von Energie. Da ihre Umsetzung oft umstritten und die Planungs- und  Genehmigungsverfahren zumeist von Konflikten begleitet werden, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für die frühzeitige Durchführung einer informellen Öffentlichkeitsbeteiligung.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Wasserinfrastrukturen für die zukunftsfähige Stadt

Beiträge aus der INIS-Forschung

Dr. Jens Libbe, Dr. rer. pol. Stephanie Bock, Dr.-Ing. Darla Nickel (Difu), Dipl.-Ing. Margarethe Langer (DVGW-Forschungsstelle TUHH), Dr.-Ing. Christian Wilhelm (DWA e.V.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 326 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen

Steuerbare urbane Stoffströme

Laufzeit: 2017 bis 2019

Möglichkeiten und Grenzen der nachhaltigen Steuerung städtischer und stadtregionaler Stoffströme mittels Instrumenten der Stadtplanung

Rechnerisch waren bereits am 02. August 2017 die gesamten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für das Jahr 2017 verbraucht. Städte und urbane Agglomerationsräume gehören zu den größten Ressourcenverbrauchern, anhaltende Urbanisierungsprozesse und wirtschaftliches Wachstum führen zu weiter steigenden Bedarfen an Rohstoffen. Durch die Optimierung von Stoffkreisläufen kann der Ressourcenverbrauch reduziert und somit nachhaltiger gestaltet werden.

Geschäftsstelle der Innovationsplattform Zukunftsstadt

Laufzeit: 2017 bis 2020

Aufbauend auf dem Zukunftsprojekt der Hightech-Strategie zu "Die CO2-neutrale, energieeffiziente und klimaangepasste Stadt" haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine gemeinsame Initiative zur Umsetzung ergriffen: In der Nationalen Plattform Zukunftsstadt (NPZ) arbeiteten 100 Experten aus Kommunen, Wissenschaft, Wirt

Umsetzung der Agenda 2030 auf kommunaler Ebene/IMA Stadt

Laufzeit: 2016 bis 2019

Mit dem „Interministeriellen Arbeitskreis Nachhaltige Stadtentwicklung in nationaler und internationaler Perspektive“ (IMA Stadt) hat die Bundesregierung unter Federführung des BMUB ein Gremium geschaffen, das sich in seiner Arbeitsgruppe 1 dezidiert mit der kommunalen Dimension der Agenda 2030 befasst. Das Difu hat gemeinsam mit dem Europasekretariat von ICLEI – Local Governments for Sustainability und IFOK die wissenschaftliche Begleitung insbesondere dieser Arbeitsgruppe des IMA Stadt übernommen.

(Zwischen-) Evaluierung Städtebaulicher Denkmalschutz

Laufzeit: 2016 bis 2018

In regelmäßigen Abständen sind die Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung zu evaluieren, so ist es u.a. im Grundgesetz (Art. 104b Abs. 2 GG) festgelegt. In diesem Zusammenhang hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) das Difu beauftragt, die Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz durchzuführen. Der Untersuchungszeitraum umfasst die Jahre 2009 bis 2015, Ende 2017 werden die Evaluierungsergebnisse vorliegen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Ergebnisse aus den INIS-Projekten

Dr.-Ing. Darla Nickel, u.a., Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 52 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Grafiken  

Kommunen Innovativ "KomKomIn": Wissenschaftliches Begleitungs-, Vernetzungs- und Transfervorhaben der BMBF-Fördermaßnahme

Laufzeit: 2016 bis 2020

Wie können die räumlichen Auswirkungen des demografischen Wandels mit einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Stadt- und Regionalentwicklung gestaltet werden? Fünfzehn Verbundpartnerschaften aus Wissenschaft und Kommune erforschen und erproben hierzu im Zuge der Fördermaßnahme "Kommunen innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) innovative Modelllösungen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Zwischenergebnisse aus den INIS-Projekten

Dr.-Ing. Darla Nickel (Bearb.), u.a. (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2015, 48 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen und Fotos
Inhalt abgleichen